Freitag, 8. Februar 2019

Protein-Pancakes (Eiweiß-Pfannkuchen)

Wie ich hier bei den Protein-Muffins schon geschrieben hatte, arbeite ich schon länger daran, genug Eiweiß bei möglichst wenigen Kalorien zu essen. Da trifft man auch auf so einige Rezepte für Eiweiß-Pancake, von denen ich schon einige ausgetestet habe, von nur Bananen mit Ei verquirlt über Varianten mit Chia, Quinoa, Haferflocken oder Vollkornmehl. Ich denke, wirklich gute Protein- und Kalorienwerte kann man nur mit Eiweißpulver bekommen, wo praktischerweise auch schon der Süßstoff drin ist, so dass nicht so viel Zucker rein muss. Dieses Rezept ist eigentlich sehr ähnlich wie die bewährten Protein-Muffins - mit Herzchen-Deko oder in Herzchen-Form passts auch zum Valentinstag! <3

Sonntag, 3. Februar 2019

Herz-Tartelettes, Herz-Himbeere-Baiser und andere Herzen zum Valentinstag

Letztes Jahr zum Valentinstag habe ich diverse Herzchen-Werke gebacken und zum Frühstück gestaltet. Da es dann letztes Jahr natürlich zu spät war, dachte ich, ich poste sie dieses Jahr rechtzeitig VOR dem Valentinstag als Inspiration ;-) Die Herz-Tartelettes sind eine Variation der Spitzbuben für Marmeladenliebhaber, ich habe sie zusammen mit den beiden kleinen Herz-Baisertörtchen angelehnt an dieses Rezept, aber ansonsten ähnlich wie Thorstens Träubleskuchen mit Himbeeren gebacken. Über Herzchen-Gebäck freut sich nicht nur der/die Liebste, sondern auch andere nette Menschen, besonders am Valentinstag ;-) Guten Appetit und vergesst die Liebe beim Backen nicht :8)

Sonntag, 27. Januar 2019

Cinderella Cupcakes, vegan


Neulich hatten wir einen Cinderella-Mädels-Abend, weil wir Mädels nicht alle den Disney-Film und Klassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" kannten und Edith sich gerade mit der Analyse von Märchenbüchern beschäftigt. Ich habe zu dem Zweck Cinderella Cupcakes gebacken und außerdem endlich mal meine Fondant-Tiara-Formen und goldene Farbe eingeweiht. Die Tiara-Formen hatte ich eigentlich für den Junggesellinnenabschied meiner Schwester bestellt, wo es dann aber Busen-Macarons gab, und die goldene Farbe eigentlich für die Hochzeits-Macarons meiner Schwester. Weil ich zusätzlich zu den Muffins auch noch einen Glass Slipper Cocktail machen wollte, allerdings eher die Variante mit Blue Curacao hier, beschloss ich die Muffins auch mit blauem Blue Curacao zu verzieren. 

Sonntag, 20. Januar 2019

Thorstens Geburtstagskuchen: Train to Wonderland


Für Thorstens runden Geburtstag wollte ich außer dem klassischen Thorstens Träubleskuchen (dieses Mal wirklich mit Träubles statt mit Himbeeren) noch einen hübschen bunten Zug-Kuchen backen, mit ganz bunter süßer Deko, unter dem Motto "Train to Wonderland". Er besteht aus zwei veganen Kastenkuchen in Schokolade und Zitrone, für den Zitronenkuchenteig hab ich den hellen Teil der veganen Pinguin-Rotkäppchenmuffins abgewandelt, weil das Apfelmus für das normale vegane Zitronenkuchenrezept verschwunden war. Die Ladung bestand aus veganen Gummibärchen, die Räder aus (ebenfalls veganen) Schoko-Kränzen, und die Lok hatt enoch nen Schokokuss und Toffifee dran. Außerdem passten tatsächlich all die vielen Kerzen drauf und das Geburtstagskind hat die auch wirklich alle auf einmal ausgepustet bekommen! Happy Birthday, Thorsten!

Sonntag, 13. Januar 2019

Feuerwerks-Pavlova Silvester 2019

Für Silvester 2019 hat die liebe Astrid sich wieder eine Pavlova gewünscht, dieses Mal dachten wir an Himbeeren wie bei Andreas Pavlova. Ich wollte das Feuerwerk auf der Pavlova verewigen, so ähnlich wie letztes Jahr bei der Feuerwerks-Pavlova, und hatte die Eingebung, dass Maracuja einen explosiven Effekt haben könnte, sowohl optisch als auch geschmacklich. Die 2019 habe ich aus Royal Icing gespritzt und etwa 6 h trocken lassen, etwas länger wäre besser gewesen, obwohl die Früchte die Zahlen in jedem Fall wieder schnell durchweichen lassen. Weil ich auch Hummus gemacht habe und daher Aquafaba hatte, habe ich auch eine vegane Variante der Pavlova improvisiert, aber die hat noch Verbesserungspotential...

Samstag, 5. Januar 2019

Pain Paillasse mit Walnüssen - Wurzelbrot

Dieses Wurzelbrot oder Pain Paillasse mit Walnüssen habe ich an Weihnachten spontan als Beilage zum Fondue gebacken. Von der Pizza-Aktion an meinem Geburtstag war noch der Pizzastein im Backofen, den ich gleich auch mal zum Brot backen testen wollte, was sehr gut geklappt hat :-) Außerdem war Thorstens Mama da und die kauft immer gerne Wurzelbrot mit Walnüssen, und ich hatte auch noch Walnüsse da, die sie uns mal mitgegeben hatte, und die noch nicht geknackt waren. Dieses Mal habe ich zwei etwas größere statt drei kleinere Brote gebacken, das macht das Schneiden der Scheiben etwas effizienter :-D

Sonntag, 30. Dezember 2018

Tiramisu-Torte

Zu meinem letzten Geburtstagsdinner hatte ich mir Pizza vom Pizzastein, als Vorspeise Tomatensuppe und als Nachtisch passend italienisch Tiramisu-Torte überlegt. Das verlinkte Brigitte-Rezept habe ich ausgewählt, weil mir das Design mit den Löffelbiskuits außen rum gut gefallen hat, allerdings habe ich das Rezept etwas abgewandelt, weil ich lieber eine höhere Torte mit ganzen Löffelbiskuits haben wollte. Darum habe ich auch mehr Creme gemacht und in der Zubereitung auch ein paar Dinge angepasst. In der Kombination war ich sehr zufrieden mit der Torte, die wird es sicher wieder geben! Tiramisu geht halt einfach immer :8)

Sonntag, 23. Dezember 2018

Himbeer-Torte#3 mit Himbeer Macarons für Kathi

Die liebe Kathi hat sich zu ihrem Geburtstag eine Torte mit Schokolade und Himbeeren gewünscht, darum kommt hier Nummer 3 der Himbeertortenserie. Weil Kathi mal meinte, diese Rhabarbertorte wäre der beste Kuchen, den sie je gegessen hat, habe ich das Rezept mal mit TK-Himbeeren getestet, die sind ja ähnlich säuerlich wie Rhabarber. Außerdem hat Kathi sich von mir einen Macaron-Backkurs gewünscht, also lag es nahe, noch ein paar rosa Macarons zu backen und auf der Torte zu verteilen. Ich habe sowohl Herzchen als auch runde Macarons gebacken und ein Set zum Macarons-Backen zusammengestellt. 

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Scones mit Schoko-Stückchen

Die ersten Scones in meinem Blog habe ich mit Christian gebacken. Zum Geburtstag meiner Mama, die ein England-Fan ist, gabs dieses Jahr einen Geburtstagsbrunch bei meiner Schwester und so kam ich spontan auch noch auf Scones, und insbesondere Scones mit Schoko-Stückchen, was wir letztes Mal leider mangels Schokolade nicht getestet hatten. Ich hab noch ein bisschen drüber nachgedacht, Clotted Cream selbst zu machen, aber das ist wohl nicht trivial und letztlich habe ich diese einfach durch Schmand ersetzt, das schmeckt auch gut!. Lemon Curd habe ich nach diesem Rezept noch schnell selbst gemacht. Ich habe die Scones wieder klassisch in Kuchenstücke geschnitten, die Teig-"Hälfte" mit den Schokostücken war dann irgendwie größer und darum 8 Stücke.

Samstag, 8. Dezember 2018

Himbeertorte mit Joghurt, Himbeertortenserie#2

Das Rezept für diese Himbeertorte hat mich über ein paar Ecken erreicht: ich habe es von meiner Freundin Juliane bekommen, die die Torte zur Hochzeit meiner Freundin Lucia gemacht hat. Juliane hat das Rezept von ihrer Tante und die hat es von einer Bekannten. Da die Hochzeit schon ein bisschen her ist, s.  Hochzeitserdbeeren und Apfelrosen, hatte ich auch falsch in Erinnerung, dass die Torte einen Boden mit Kakao unten hatte, und habe Juliane für Thomas' Party nach dem Rezept gefragt. Zum Geburtstag meiner Mama gabs aber dann diese Torte, und sie ist wirklich sehr lecker, auch wenn mir schon wieder ein Fehler unterlaufen ist...gehört wohl dazu bei der Himbeertortenserie!

Samstag, 1. Dezember 2018

Schokomousse-Himbeertorte

Der liebe Thomas hatte sich zum Geburtstag was mit Schokolade und Beeren gewünscht. Nach einer kurzen Diskussion, ob er Kirschen und Himbeeren zu Beeren zählt (botanisch ist das ja garnicht so einfach und jeder sieht es etwas anders), haben wir uns auf Himbeeren geeinigt, die ja immer sehr praktisch sind, weil man sie das ganze Jahr tiefgekühlt bekommt. Außer da, wo ich einkaufen war und sie aus waren, dafür gabs im nächsten Supermarkt dann praktischerweise frische Himbeeren - im November! Ich habe mehrere Rezepte angeschaut, mich dann aber doch für mein Rezept der schwarz-weiß-Torte, ohne weiß und mit Himbeeren statt wie hier auch schon mit Erdbeeren kombiniert, entschieden.

Sonntag, 25. November 2018

Eiweiß-Brötchen mit Chia

Dieses Eiweißbrötchen-Rezept von Chefkoch  mit Chia und Flohsamenschalen habe ich vor einiger Zeit getestet und für sehr lecker befunden. Mir schmecken sie am besten mit herzhafter Belegung, aber süß bestrichen finde ich sie auch lecker! Sie haben pro Brötchen 64 kcal und 8.8 g Eiweiß und halten sich auch einige Tage. Das neutrale Eiweißpulver ist in meinem Fall veganes Reis-Eiweißpulver von meiner Freundin Astrid, da ich nur Vanille und Schoko hatte und das ja nicht so optimal passt. ;-) Man kann sie auch sehr gut belegt für unterwegs mitnehmen, zum Beispiel zu Radtouren...:8)

Sonntag, 18. November 2018

Franzbrötchen, klassisch mit Zimtzucker


Seit ich vor einigen Jahren in Hamburg war, wollte ich mich auch dringend mal an Franzbrötchen versuchen und kam bisher nie dazu. Vor kurzen habe ich jetzt Franzbrötchen mit Mohn in unserer Cafeteria entdeckt, und wollte die nachbacken, musste dann aber doch spontan in einer Mohn-freien Zone backen und so gab es dann erst mal normale Franzbrötchen nach diesem Chefkoch-Rezept mit Zimt, Zucker und Butter, die mit Mohn folgen dann demnächst noch. Der Plunderteig schien mit etwas unkomplizierter als bei den Oberpfaffenhofener Vanilleschleifen, riss aber auch ab und an beim Touren ein, vielleicht ist mehr Ruhezeit also doch ganz geschickt...

Sonntag, 11. November 2018

Veganer Blaubeer Swirl Käsekuchen mit Cashewcreme

Dies ist das letzte Rezept zu einem Kuchen, den ich zu Ediths Geburtstagsparty im Sommer gebacken habe - ich persönlich war nicht so ein Fan davon, aber einige fanden den Kuchen total lecker! Mir war er etwas zu süß, obwohl ich mich an das Rezept gehalten hatte, vielleicht würde ich nächstes Mal Agavendicksaft durch Zucker ersetzen, der ist ja auch vegan. Die pürierten Cashewkerne hielten die meisten für Gries, eine Konsistenz wie Käsekuchen hatten sie eher nicht so. Ich habe dieses Rezept verdoppelt und mit Mürbteigboden zubereitet.

Mittwoch, 31. Oktober 2018

Thorstens Träubleskuchen ((Johannis)Beeren-Kuchen mit Baiser)

Zu Thorstens Ausstand beim DLR im Februar/März wollte ich ihm seinen Lieblingskuchen backen, aber obwohl ich in 4 verschiedenen Supermärkten war, habe ich nirgendwo gefrorenen Johannisbeeren bekommen. Wir hatten den Kuchen schon früher mal korrekt mit von meiner Mama eingefrorenen, oder auch im Supermarkt entdeckten, Johannisbeeren gebacken, aber die gibts wohl nur in der Saison zu kaufen und nicht im Winter, wenn man sie tatsächlich mal bräuchte! Mit Beerenmischung und Himbeeren auf dem Blech fand ich den Kuchen aber auch lecker, und Thorsten fand ihn sogar so gut, dass er ihn bei der nächsten Gelegenheit genau so wieder haben wollte :-)

Dienstag, 23. Oktober 2018

Dukan-Eiweißbrot

Ich habe schon länger eine größere Sammlung von Eiweißbrot-Rezepten zum Nachbacken und mich vor kurzem an diesem Dukan-Brot versucht, auch um meine irgendwann mal gekaufte Haferkleie und Weizenkleie endlich loszuwerden (die hält ja wegen des vielen Eiweiß nicht annähernd so lange wie Mehl!) ;-) Im Original ist noch gewürfelter Schinken enthalten, den habe ich weggelassen und auch sonst das Rezept etwas variiert. Chia und Flohsamen würde auch noch sehr gut dazu passen! Ich fand das Eiweißbrot sehr lecker und eine gute Alternative zum Wolkenbrot, und es hat natürlich auch eher die Konsistenz und das Aussehen von normalem Brot. Man kann es super in Scheiben geschnitten einfrieren und portionsweise im Toaster auftauen. Ich werde also bald neue Haferkleie kaufen ;-)

Sonntag, 21. Oktober 2018

Apfelkuchen mit Weißwein, vegan

Diesen Apfel-Weißwein Kuchen hatte ich schon mal in runder Form mit Apfelrosen für den anderen Thorsten gebacken. Zum Ausstand des eigentlichen Thorstens ;-) gabs dann eine vegane Variante des Kuchens mit einem Mürbteig-Gitter obendrauf anstatt des Eierlikör-Sahne-Gitters, das das Rezept eigentlich vorschlägt, weil das schwierig vegan zu ersetzen gewesen wäre und der Kuchen eben vegan werden sollte. Außerdem ist Thorsten ein großer Freund von gedeckten Apfelkuchen, und grade ist ja wieder Apfelsaison :8)

Freitag, 12. Oktober 2018

Rosa Pavlova mit Himbeeren für Astrid

Zur Geburtstagsparty der lieben Astrid dieses Jahr hatte ich überlegt, Ediths Flamingo-Kuchen in Pavlova Form zu backen, weil Astrid Pavlova liebt und wie Edith eine Vorliebe für Flamingos hat. Den Kopf und Hals wollte ich dieses Mal aus Baisermasse wie bei den Rahmschwänen oder aus Royal Icing machen statt aus weißer Schokolade, aber wie befürchtet erwies sich das zu instabil, und so wurde es nur eine zweistöckige rosa gefärbte Himbeer-Pavlova. Am nächsten Tag war der Royal Icing Hals dann so durchgetrocknet, dass man ihn hätte verwenden können, aber ich konnte auch nicht früher anfangen...vielleicht versuch ich das ein anderes Mal nochmal ;-)

Freitag, 5. Oktober 2018

Einfacher veganer Apfelkuchen mit Streuseln

Vor kurzem habe ich einen veganen Apfelkuchen mit Saskias Äpfeln gebacken, um ihr eine ausgeliehene Kuchenform nicht leer zurück zu geben. Ich habe spontan ein Rezept vom Backbube ausprobiert, das gut klang, und leicht vegan zu backen war, weil man nur Butter durch Margarine ersetzen musste, da kein Ei dabei war. Ein anderes Rezept von ihm, das wohl das beliebteste auf seinem Blog ist, würde ich auch gerne mal testen bei Gelegenheit, aber dafür brauche ich meine KitchenAid zum Äpfel dünn hobeln :-) Das Originalrezept war für eine 20 cm Springform, ich habe für Saskias 25 cm Springform etwa ein 1,7 faches Rezept gemacht und die Reihenfolge etwas verändert.

Sonntag, 30. September 2018

Hochzeits-Lebkuchenherz mit Videos

Mein spanischer Freund Nacho hat kurz vor der Wiesn in Barcelona seine Patri geheiratet, und weil Lebkuchenherzen mit den Namen des Brautpaars und dem Datum immer nett sind und ich außerdem voll in Wiesn-Laune war, habe ich den beiden natürlich ein Lebkuchenherz gebacken! Wir haben ihnen auch ein Video gemacht, wo wir uns bei irgendwas lustigem filmen sollten, also habe ich mich fein im Dirndl beim Lebkuchenherz verzieren filmen lassen, und da das mein erstes Back-Video ist, dachte ich, ich blogge das mal direkt ;-) Ich habe ja schon diverse Blogposts zu Lebkuchenherzen gemacht, angefangen mit dem Grundteig für LebkuchenLebkuchenherzen-Verzierung (einfarbiger Rand)nochmal Lebkuchenherzen mit zweifarbigem Rand und Verpackungstipps, Tipps und Tricks und kleinen Lebkuchenherzen, einem gaaaanz großen Herz für Flüchtlinge