Freitag, 16. Juni 2017

Vegane Prinzessin Leia Cupcakes für Saskia

Meine Freundin Saskia hat sich zum Geburtstag Zitronenkuchen gewünscht (da sieht man mal, wo die Kinder ihre Vorliebe dafür es herhaben ;-)), also gab es wieder mein verganes Go-To-Rezept von der veganen Schweinchen-Schwimmbad-Torte. Saskia ist auch ein großer Star Wars Fan und ich liebäugle schon länger mit diesen Leia Cupcakes, und da Oreo-Cookies sogar zufällig vegan sind, bot sich diese Deko super an. Die Schokoladenbuttercreme war leider etwas heller als die Oreos, und ich hatte keine schwarze Lebensmittelfarbe da, aber ich denke, man erkennt es schon. Perfektionisten können den weißen Oreo-Streifen noch mit Schokoladen-Buttercreme abdecken, aber ich fand, man sieht es kaum! May the Force be with you! :8)

Samstag, 10. Juni 2017

Herzhafte Mini-Kuchen mit Spargel und Pecorino

Ich habe mir neulich eine Form für kleine eckige Kastenkuchen oder Königskuchen gekauft (irgendwas findet man ja immer für die Küche, was man noch nicht hat und dringendst braucht ;-)), und die hatte so lustige Pins drin zum Zutaten in der Mitte der Kuchen festpinnen. Beim ersten Einsatz der Form zum Vatertags-Picknick habe ich also direkt das Rezept auf der Verpackung der Form getestet, mit leichten Abwandlungen, und Würstchen, Oliven und Spargel gepinnt. Die Beschichtung hat wirklich super funktioniert und die herzhaften Kuchen ließen sich hervorragend picknicken. Wir haben sie mit zum Vatertags-Picknick genommen, aber sie halten sich auch einige Tage!

Freitag, 2. Juni 2017

Vatertags-Foccacia mit Chili-Herz

Dieses Foccaccia Rezept nach der "Great British Bake Off bei der Foccaccia-Challenge" mit Chilis für meinen Papa habe ich ja schon mal gebacken. Dieses Mal hat sich der Teig aber anders verhalten, ich muss wohl einfach noch ein paar davon machen zum Testen! Zum Vatertags-Picknick macht sich dieses Brot jedenfalls gut, auch wenn die Chilis in der Menge schon ziemlich scharf waren, für die meisten Leute also nix, aber genau richtig für meinen Papa ;-). Die Teile ohne Chilis drauf waren aber nicht scharf, insofern ist es schon auch Allgemeinheitsgeeignet. Dieses Mal war der Teig nicht so wahnsinnig weich, ich habe ihn aber trotzdem mit Öl geknetet, wie Paul Hollywood das empfielt!