Sonntag, 18. Februar 2018

Pinguin-Cupcakes mit Rotkäppchen Muffins (vegan)

Ich habe meinen Geburtstag dieses Jahr mit einer "Eis und Heiß"-Party gefeiert, sprich Eislaufen mit anschließendem Schwimmen und Dampfbaden. Dazu gab es Cupcakes, und das beste Maskottchen für so ein Event ist natürlich der Pinguin, der sowohl auf Eis als auch im Wasser Spaß hat. :-D Außerdem wollte ich schon lange mal diese niedlichen Pinguin-Cupcakes machen! Weil die keine Füße hatten, habe ich sie mit diesen Pingiunen mit Füßen kombiniert. Da ich ganz schön viele Smarties essen musste, um genug orangene und gelbe Smarties für so viele Pinguine und ihre Nasen und Füße zusammen zu bekommen, wäre eine fußlose Variante wahrscheinlich auch nicht dumm gewesen! Für den veganen Teig habe ich diese veganen Rotkäppchen-Muffins getestet, die super lecker und gar nicht bröckelig waren, obwohl das Ei durch nichts spezielles ersetzt wird. Werde ich mir merken!

Samstag, 10. Februar 2018

Tarte Poire Brûlée - Birnentarte mit Crème Brûlée

Kürzlich hatte ich meine Escape-Room-Gruppe zum Geburtstag nachfeiern und Exit-Game-Brettspiel-Dinner eingeladen. Dazu wollte ich meinen KitchenAid Spiralschneider einweihen, den ich auch zum Geburtstag bekommen habe, also kam ich auf Birnen und die Blinker-Birnen Tarte Bourdaloue. Weil ich aber zum vorletzten Geburtstag einen neuen tolleren Crème Brûlée Brenner bekommen habe und den ein ganzes Jahr lang nicht benutzt hatte, kam ich auf eine Crème Brûlèe Tarte mit Birne, die Birnen mussten aber wegen des Spiralschneiders anders als in dem Pin angelegt sein. Ich habe mich an diesem Rezept für die Crème Brûlee Tarte orientiert, aber die Milch weggelassen.


Freitag, 2. Februar 2018

Galaktischer Spiegel-Kuchen mit Schokoladen-Rakete für Stefan

Zum Geburtstag für meinen Kollegen Stefan wollte ich einen Kuchen mit Schokoladenrakete backen, und so kam ich drauf, dass ein Galaxie Mirror Cake gut zur Rakete passen würde. Den Galaxiekuchen habe ich dann noch wie hier und hier 3D mit Planeten aus Kuchenbällchen wie bei meinem 3D-Erdekuchen gefüllt und den Schokokuchen aus meinem 3D Rezept mit mit schwarzer Lebensmittelfarbe und Mohn Universums-schwarz gefärbt. Das i-Tüpfelchen waren Blattgoldstückchen als Sterne, wobei es sicher auch gut funktioniert hätte, wie bei diesem Galaxiekuchen weißes Royal Icing mit einem Pinsel zu spritzen. Das Rezept für den Mirror-Glaze, also die Spiegelglasur, macht wirklich was her, und übrige Glasur lässt sich auch wunderbar aufheben!