Sonntag, 21. Mai 2017

Vegane Chewbacca-Cupcakes (Zitrone-Schoko)

Meine Freundin Elisabeth hat sich zum Geburtstag die Zitronen-Schoko-Muffins gewünscht, die ich schon mal mit Granatapfel vor der veganen Schweinchen-Schwimmbad-Torte getestet hatte, und da sie Star Wars im Allgemeinen und Wookies im Besonderen sehr gerne mag, sollten es Chewbacca Cupcakes werden, und vegane wegen Saskia. Den Bandolier oder "Utility Belt", der quer über die Cupcakes geht und Chewbaccas Tasche hält, habe ich ebenfalls vegan aus Marzipan gemacht und für das Fell aus Schoko-Buttercreme konnte ich eine neue Spritz-Tülle ausprobieren, eine normale Stern-Tülle wäre aber auch gegangen.

Sonntag, 14. Mai 2017

Space-Macarons für Science Fiction Festival

Dieses Jahr stand das Münchner Science Fiction Festival unter dem Namen "Astronomy & Gastronomy" und so kam ich zu der Ehre, meine "galaktischen Space-Macarons" dort unterbringen zu dürfen ;-) Ich fand, dass die Universums-Macarons gut passen würde, die, die ich mit einer Sternschnuppe drauf letztes Jahr für Christian zum Sternschnuppen-Geburtstag gemacht hatte. Es gibt verschiedene Techniken für die Universums-Macarons, man kann den Spritzbeutel am Rand mit Farben anmalen oder den Teig teilen, färben, und mischen, was ich immer besser finde. Sie werden jedes Mal etwas anders, aber ich finde sie immer wieder hübsch :-)

Mittwoch, 3. Mai 2017

Veganer Rhabarberkuchen "Life Star" zum Star Wars Tag

Heute ist ja schon wieder May the Fourth, sprich, Star Wars Day! Ich wollte was mit Rhabarber machen, aber von meinen Star Wars-Backutensilien kam ich kurzfristig nur an Saskias Plätzchenausstecher ran, die übrigens hier auch mit Rhabarber kombiniert werden. Damit Saskia auch was vom Kuchen essen konnte, habe ich meine erste Rhabarber-Tarte veganisiert und einen Star Wars Stern von diesem hübschen Rezept dazu gepackt. Saskia hat auch noch ganz fix aus Haferflocken, Wasser und Rosinen Hafermilch produziert und so konnte es losgehen! Nächstes Mal vielleicht mit veganem Eierlikör (Veierlikör), aber Saskias Kids haben sogar ein Stück Kuchen mitgegessen, trotz Rhabarber ;-)