Samstag, 17. August 2019

3D Seepferdchen Auriettokuchen

Wie bei Auris erstem Kuchen schon erwähnt, haben Thorsten und ich ein pinkes Plüsch-Seepferdchen namens Aurora (benannt nach der Morgenröte, weil sie pink ist, und allgemein bekannt als Auri ;-)). Inzwischen ist sie schon zwei Jahre alt, daher wird es mal Zeit, ihren Geburtstagskuchen zum ersten Geburtstag zu bloggen! Es wurde dieses mal eine 3D-Seepferdchen-Torte, bestehend aus einem Prinzessinnen-Guglhupf mit Seepferdchen drin und blauem Wasser drum herum. Die Glasur war wieder schwarzer Mirror Glaze mit Pink und Blau, und dazu gabs pinke Aurioli (Ravioli) mit roter Beete-Füllung, alles natürlich mit Aurora-Mehl gebacken (mit denen hat Chef Auri nämlich einen Werbevertrag ;-))

Samstag, 10. August 2019

Geburtstags-Kiribath im Glas - Sri Lankischer Milchreis

Mein Papa hatte mal wieder Geburtstag und meine Schwester und ich konnten leider nicht live vor Ort sein, da kam ich auf die Idee, ihm Kiribath zu schicken, das ist Sri Lankischer Milchreis mit Kokosmilch, den man in Sri Lanka gerne zu besonderen Tagen frühstückt, zum Beispiel zum Neuen Jahr und natürlich auch an Geburtstagen. Den Namen kann man wörtlich übersetzen, Kiri heißt Milch und Bath heißt Reis :-). Auch zu Geburtstagen in der Familie hat mein Vater uns oft Kiribath gekocht, ich selbst habs zum ersten Mal versucht. Klassisch zu Kiribath isst man Seeni Sambol und Lunumiris. Ich dachte immer, Seeni Sambol heißt übersetzt Zwiebel Sambol, tatsächlich ist es treffender benannt nach dem Zucker, der drin ist und zum Karamellisieren der Zwiebeln dient, der heißt Seeni. Zwiebel heißt Lunu und Miris sind Chilis, damit ist auch klar, was Lunumiris ist, oder? ;-)
Alle drei Sachen habe ich zubereitet und in Gläser gefüllt, wie beim Watalappam im Glas, um sie per Post auf den Weg zu schicken. Das Seeni Sambol und Lunumiris hab ich hier bei den Hoppers schon beschrieben und dazu gabs eine Schürze, die ich mit seinem Namen (Numan) in Singhala bestickt habe :-) Happy Birthday nochmal, lieber Papa!

Freitag, 2. August 2019

Nicecream - (veganes "Eis") mit Schokolade und Himbeeren

Dieses Rezept hat der liebe Christian von seiner Schwägerin aufgeschnappt und mir auch gleich letztes Jahr schon kredenzt, seither bereite ich es selbst auch gerne und oft zu. Besonders jetzt im mega heißen Sommer ist es einfach legendär lecker und erfrischend! Die Nicecream kann man auch gut in Tupperboxen bzw. leeren gekauften Eiscremeboxen einfrieren, so dass man immer schnell mal eine Kugel abstechen kann :-D
Ich finde, dass man den Bananengeschmack erstaunlich wenig bemerkt, ob es auch Menschen schmecken würde, die Bananen garnicht mögen, kann ich nicht sagen. Obwohl Nicecream eher an der Grenze zur Pâtisserie ist, und auch sehr einfach herzustellen, fand ich, die sollte nicht ungebloggt bleiben, weil so toll und lecker und kalorienarm :-)