Donnerstag, 5. März 2020

Schneewittchen Cupcakes, vegan

Diese veganen Schneewittchen Cupcakes mit goldenen Krönchen gabs zu meinem runden Geburtstagsfestival, so konnt ich auch den feinen Prinzessinnen-Cupcake-Ständer mal wieder benutzen, der zuletzt bei Heikes Geburtstag am Start war und die Ananas Cupcakes tragen durfte. Grundlage für den Teig waren die veganen Rotkäppchen-Muffins von meinem Eis-und-Heiß-Event vor zwei Jahren, und weil ich letztes Jahr an der Donau gelernt habe, dass Donauwelle, einer meiner Lieblingskuchen, anderswo auch als Schneewittchenkuchen bekannt ist, habe ich die Donauwelle prinzessinnehaft umgewidmet. Damit die Krönchen gut zur Geltung kommen, wollte ich zwischen der helle veganes Buttercreme auf den Cupcakes und den hellen Krönchen noch einen Schokoguss haben.
Zutaten für 15 Cupcakes:
Für den Teig:
350 g Mehl
300 g Zucker
100 g Öl
350 g Wasser
1 P. Backpulver
1 Pr. Salz
30 g Kakaopulver
0.5 Glas Kirschen

100 g weißen Fondant
Krönchenschablone/Ausstecher
goldene Lebensmittelfarbe

250 g Margarine
250 g Puderzucker
2 Pck. Vanillezucker


100 g Zartbitter-Schokolade oder Schokostreusel



Zubereitung:
Für den Teig: Den Ofen auf 180°C vorheizen und die Kirschen abtropfen lassen, Papierförmchen in ein Muffinblech setzen. Die Zutaten für den Teig außer das Kakaopulver kurz verrühren. Den Teig halbieren und das Kakaopulver unter eine Hälfte rühren.

Nacheinander beide Teige auf die Förmchen verteilen, je 2 EL von jedem Teig pro Form. 
Jeweils 3 Kirschen auf den Teig setzen, evtl. etwas eindrücken. Bei 180°C ca. 20 min backen, Stäbchenprobe machen.
Für die Krönchen den Fondant durchkneten und dünn auf einer Silikonmatte ausrollen, mit dem Krönchenausstecher Krönchen ausstechen.
Die Krönchen vorsichtig von der Silikonmatte ablösen, dabei hilft es, die Matte anzuheben, und auf eine gebogene Form zum Trocknen legen, ich habe Gewürzdöschen benutzt, bei denen war der Radius perfekt.
Auf ein Gewürzdöschen passen genau zwei Krönchen :-)
Während die Krönchen auf den Gewürzdöschen sitzen, kann man sie auch sehr gut mit der goldenen Lebensmittelfarbe bemalen. Die Fondant-Krönchen mindestens einige Stunden, besser über Nacht, trocknen lassen.
Bei mir gab es leider trotzdem einigen Schwund beim vorsichtigen ablösen der Krönchen von den Gewürzdöschen...aber die heilen sahen dafür echt schick aus :-)
Fürs Dekorieren der Cupcakes die Rotkäppchen-Muffins aus den Formen lösen und die vegane Buttercreme zubereiten.
Dafür die Margarine glatt rühren und den Puderzucker und Vanillezucker unterrühren. Die Buttercreme in einen Spritzbeutel füllen, ich habe eine große Stern- bzw. Rosentülle gewählt, und die Creme auf die Muffins spritzen. Ich habe die Cupcakes eine Weile draußen bei Temperaturen um Null Grad kalt gestellt, wer Platz hat, kann sie auch kurz ins Gefrierfach packen, damit die Creme unter der warmen Schokolade nicht wegschmilzt.
Dann die Schokolade schmelzen, ich habs bei 50% in der Mikrowelle gemacht, über die Creme verteilen und die Krönchen aufsetzen :-)
Die 100 g Schokolade haben nicht ganz für alle Cupcakes gereicht, aber so gabs auch ein paar ohne. Die vielen Cupcakes ohne auf dem Gesamt-Festival-Back-Bild sind aber die Carrot Cupcakes!
Die Schneewittchen-Cupcakes wurden in einem Kuchenblech mit Deckel transportiert und erst vor Ort auf ihr Prinzessinnenschloss drapiert ;-)
Das war das gesamte Buffet, mit Carrot Cupcakes, Forty and Fabulous Macarons, Forty and Fabulous greNadine Torte, und Himbeer-Schmand-Kuchen von Matthias :-)
Tja, und jetzt bin ich also 40 :-) Wenns so viel Spaß macht, ist doch alles feinstens!

Keine Kommentare:

Kommentar posten