Dienstag, 10. April 2012

Osterkranz (Quark-Öl-Teig mit Mandelfüllung)



Teil des klassischen Osterbackwahns bei uns ist auch immer der Osterzopf mit Nuss- oder Mandelfüllung und bunten Eiern drauf.
Ich backe den Kranz immer mit Quark-Öl-Teig statt mit Hefeteig, den muss man auch nicht gehen lassen - das Rezept ist eigentlich ein Nussschneckenrezept, das ich vor langer Zeit von der Mutter meines ersten Freundes bekommen habe. Danke Gaby!








Zutaten:
150 g Quark
6 EL Milch
6 EL Öl
75 g Zucker
1 P. Vanillinzucker
etw. Salz
300 g Weizenmehl
1 P. Backpulver

Füllung:
200 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
1 Ei
60 g Zucker
½ TL Zimt
etw. Milch


Ei zum Bestreichen 

Puderzuckerglasur nach Belieben

Nährwert: 303 kcal pro Stück bei 12 Stücken

Zubereitung:
Quark, Milch und Öl verrühren, Zucker, Vanillinzucker, Salz, Mehl und Backpulver einrühren. Ordentlich durchkneten, zu einem Rechteck ca. 20 x 60 cm auswellen. 
Die Zutaten für die Füllung vermischen, die beiden Schalenhälften des Eis aufheben!


Die Füllung auf das Rechteck streichen, dabei an der langen Seite einen Rand lassen. 





Von der anderen langen Seite her aufrollen und diese Rolle der Länge nach einschneiden, so dass 3 Teile entstehen, die an einem Ende noch zusammenhängen.

Die Teile zum Zopf flechten, die Enden andrücken, rund auf einem Backpapier anordnen und die Zopfenden zusammendrücken. 



Das Ei zum Bestreichen in eine Tasse schlagen, 3 oder 4 der Eierschalen einfetten und auf den Zopf setzen und gut eindrücken. Die Schalen sind der Platzhalter für hübsche gefärbte Ostereier, die man auf den fertigen Zopf setzen kann.


 
Den Zopf mit den Eierschalen mit dem verquirlten Ei bestreichen und bei 180°C ca. 25 min backen; danach Eierschalen durch bunte Eier ersetzen.


Wenn man die Mandelfüllung lieber im Zopf verstecken will, kann man auch den Quark-Öl-Teig in 3 Teile schneiden, jeden Teil zu einem Rechteck von ca. 10 x 70 cm ausrollen, mit je einem Drittel der Nussfüllung bestreichen und aufrollen, so dass ein langer Strang entsteht. Aus diesen drei Strängen wird dann der Zopf geflochten und analog mit Eierschalen gebacken, wie in diesem Bild.



Für kleine Kränzchen, die sich mit einem Ei in der Mitte auch als Geschenk gut machen, macht man analog mehrere kleine Kränze.


Und last but not least, für Nussschnecken, für die das Rezept eigentlich gedacht war: Verfahren wie für den offenen Zopf, d.h. ein Rechteck mit Füllung bestreichen, von der langen Seite her aufrollen und in Scheiben schneiden. Die Scheiben auf ein Backblech mit Backpapier legen, bei 180 °C nur ca. 17 min backen. Auskühlen lassen, mit Zuckerguß bestreichen.




Keine Kommentare:

Kommentar posten