Sonntag, 25. August 2019

Aurioli (Ravioli) mit Rote Bete-Parmaschinken-Füllung

Wie im letzten Post zum Auriettokuchen beschrieben, gabs zu Auris 1. Geburtstag auch "Aurioli", rosa Ravioli mit Aurora Mehl, Roter Bete und Parmaschinken, und hier kommt noch das detaillierte Rezept dazu. Für den Nudelteig habe ich mein normales Pasta-Rezept mit pürierter Roter Bete abgewandelt, das ergibt wirklich ein hübsches Rosa, wenn auch nicht ganz das Auri-Pink. Zusätzlich zur Salbei-Butter gabs auch noch ein bisschen Aurora-Soße über die Aurioli, die ich hier beim ersten Auriettokuchen beschrieben habe. Parmaschinken und Rote-Bete hatte ich hauptsächlich wegen der Farbe ausgesucht, aber ich fand, dass die Kombination erstaunlich gut harmonierte!
Zutaten:
200 g Hartweizengrieß
200 g Mehl Type 405

4 Eier
0.5 TL Salz
2 EL Olivenöl
2-3 EL Rote Bete


300 g Rote Bete

150 g Ziegenkäse
150 g Parmaschinken
Salz
Pfeffer

2 EL Butter
etwas Salbei

Zubereitung:  

Die Zutaten einkaufen, ganz wichtig ist dabei natürlich das Aurora Mehl, für das Chef Auri Werbung macht. ;-)
Die Rote Bete abtropfen lassen und mit einem Pürierstab oder im Mixer pürieren, bis eine cremige Paste entsteht. 2-3 EL abnehmen und für die Aurioli-Füllung den Ziegenkäse und in kleine Stücke geschnittenen Parmaschinken unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
Für den rosa Pasta-Teig das Mehl, die Eier und 2-3 EL pürierte Rote Bete zu einem Nudelteig verkneten.


Den Teig etwas ruhen lassen, am Besten im Kühlschrank.
Den Teig portionsweise mit der Nudelmaschine ausrollen, mit einem Glas runde Stücke ausstechen und mit einem Ravioli-Former füllen und zu Ravioli, äh, Aurioli formen. Alternativ kann man die Nähte natürlich auch mit einer Gabel zusammen drücken!
Wenn alle Ravioli fertig sind, kann man sie (je nach Topfgröße portionsweise oder alle zusammen) in kochendem Wasser sieden - sie sind fertig, wenn sie an der Oberfläche schwimmen, und können mit einem Schaumlöffel heraus genommen werden.
Die gekochten Ravioli oder Tortellini dann in tiefen Tellern anrichten. Die Butter zerlassen, den Salbei darin schwenken und über die Nudeln gießen.
Mit dem Geburtstagskind genießen ;8)
Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar posten