Sonntag, 30. Juni 2019

Auriettokuchen (Auri-Amarettokuchen) mit Mirror Glaze

Thorsten und ich haben ein pinkes Plüsch-Seepferdchen namens Aurora (benannt nach der Morgenröte, weil sie pink ist, und allgemein bekannt als Auri ;-)). Sie wurde vorgestern zwei Jahre alt, daher wird es mal Zeit, ihren ersten Geburtstagskuchen zu bloggen, den es zum 6-Monat-Geburtstag gab. Da es einen Amarettokuchen war, den ich früher immer gern in Gläsern als Glaskuchen gebacken habe, wurde es ein Auriettokuchen. Dazu gab es Spaghetti mit Aurora-Soße - ja, die gibt es wirklich, wohl auch wegen der Farbe so benannt :-D



Zutaten für einen 18-cm-Kuchen:
150 g Mehl
130 g Zucker
3 Eier
60 g Margarine oder 60 ml Öl
75 ml Amaretto
1/2 P. Backpulver
1 P. Vanillezucker

100 g Schlagsahne
200 g Zartbitterschokolade

150 g Mirror Glaze, pink und schwarz, vom Spiegelkuchen

Zubereitung:
Ofen auf 180°C vorheizen. Öl mit Eiern, Vanillezucker und Zucker schaumig rühren, Mehl, Backpulver und Amaretto untermischen.
Den Teig in eine mit Backpapier auslegte Form geben und im vorgeheizten Backofen ca. 18 Minuten bei 180°C backen.
Den Kuchen aus der Form nehmen und vollständig auskühlen lassen. 
Verziert wurde der Kuchen mit Mirror Glaze, also Spiegelglasur, die ich damals noch vom Galaktischen Spiegelkuchen übrig hatte. Dafür zuerst eine Ganache aus Schlagsahne und Kuvertüre anrühren, also die Sahne aufkochen und die Schokolade darin auflösen, und den Kuchen damit einstreichen. 
Dann den Kuchen auf ein Marmeladeglas in einem Suppenteller stellen, damit der Mirror Glaze darüber fließen und im Teller landen kann. 
Den Mirror Glaze in der Mikrowelle bei 50% erwärmen, bis er wieder komplett flüssig ist. 
Ich habe einen Seepferdchen-Ausstecher mit einer Krone kombiniert, damit die beiden Mirror Glazes nicht komplett durcheinander fließen.
Also erst das Innere der Ausstechen mit linkem Mirror Glaze füllen...
dann außen herum den Kuchen mit schwarzem Mirror Glaze überziehen. 
Beim vorsichtigen Entfernen der Ausstechen hat sich dann doch etwas Guss vermischt...mit einem Rest Guss habe ich noch Auris Namen aufgespritzt.
Auri war sehr zufrieden mit ihrem Kuchen! :-)
Happy Birthday, liebe Auri!

Hier gibts noch das Rezept für Spaghetti Aurora:
Zutaten: 
40 g Margarine
40 g Mehl
500 ml Brühe
Salz und Pfeffer
400 g Tomaten, geschält, entfernt und grob gehackt

Zubereitung: 
Die Margarine in einem Topf bei kleiner Hitze zerlassen. Das Mehl darin goldbraun anschwitzen. Die Brühe langsam unter Rühren zugießen, zum Kochen bringen und unter häufigem Rühren etwa 15 min garen.
Die Tomaten im Mixer pürieren. Das Tomatenpüree in die heiße Velouté-Sache rühren und garen, bis die Sauce eindickt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Keine Kommentare:

Kommentar posten