Samstag, 17. August 2019

3D Seepferdchen Auriettokuchen

Wie bei Auris erstem Kuchen schon erwähnt, haben Thorsten und ich ein pinkes Plüsch-Seepferdchen namens Aurora (benannt nach der Morgenröte, weil sie pink ist, und allgemein bekannt als Auri ;-)). Inzwischen ist sie schon zwei Jahre alt, daher wird es mal Zeit, ihren Geburtstagskuchen zum ersten Geburtstag zu bloggen! Es wurde dieses mal eine 3D-Seepferdchen-Torte, bestehend aus einem Prinzessinnen-Guglhupf mit Seepferdchen drin und blauem Wasser drum herum. Die Glasur war wieder schwarzer Mirror Glaze mit Pink und Blau, und dazu gabs pinke Aurioli (Ravioli) mit roter Beete-Füllung, alles natürlich mit Aurora-Mehl gebacken (mit denen hat Chef Auri nämlich einen Werbevertrag ;-))
Zutaten für einen Auri-Gugelhupf:
Drei mal der Teig vom Auriettokuchen, einfach und doppelt:
250 g Mehl (natürlich von Aurora!)
280 g Zucker
3 Eier
60 g Margarine oder 60 ml Öl
75 ml Amaretto
1/2 P. Backpulver
1 P. Vanillezucker
rote Lebensmittelfarbe 

500 g Mehl (natürlich von Aurora!)
360 g Zucker
6 Eier
120 g Margarine oder 120 ml Öl
150 ml Amaretto
1 P. Backpulver
2 P. Vanillezucker
grüne und blaue Lebensmittelfarbe

200 g Mirror Glaze, schwarz
50 g rosa Fondant zur Deko

Zubereitung:
Eine Gugelhupf-Form vorbereiten (Metallformen einfetten, Silikonformen mit kaltem Wasser ausspülen) und den Backofen auf ca. 180 °C vorheizen.  Ich habe noch die Seepferdchen-Ausstecher ausprobiert und das kürzere, das besser rein passte, ausgewählt.

Für den rosa Teig die Zutaten abwiegen und vorbereiten, für einmal den Auriettokuchen-Teig. Weiches Fett mit Eiern, Vanillezucker und Zucker schaumig rühren.
Mehl, Backpulver, Amaretto und rote Lebensmittelfarbe untermischen, in die Gugelhupfform geben und im vorgeheizten Rohr ca. 50 Minuten bei 180 ° backen.
Den Gugelhupf bei 180 °C ca. 50 min backen, Stäbchenprobe machen.
Den rosa Guglhupf vollständig auskühlen lassen.
Um die 3D-Seepferdchen auszustechen, den Guglhupf in Kuchenstücke schneiden, diese dabei in der richtigen Reihenfolge behalten. Aus jeweils einem Stück ein Seepferdchen ausstechen, dabei das Seepferdchen so drehen, dass der Bauch am breiteren Ende des Kuchenstücks, also außen, ist, und die Form beim Ausstechen leicht rotieren.
Die Seepferdchen in der richtigen Reihenfolge zwischenlagern. Aus den Kuchenresten kann man prima CakePops machen.
Für den blau-grünen Teig analog nochmals die doppelte Menge Teig zubereiten, Beschreibung s. oben.
Diesen Teig mit der blauen und grünen Lebensmittelfarbe einfärben.
Etwas blauen Teig in die Guglhupfform geben und die Seepferdchen nebeneinander rundherum anordnen, so dass die Bäuche alle nach außen zeigen.
Vorsichtig den Rest des Teiges darüber geben, ich habe diesen Teil noch extra grün gefärbt, damit er das grüne Seegras bildet, an dem sich die Seepferdchen mit ihren Schwänzchen festhalten.
Den Gugelhupf bei 180 °C ca. 70 min backen, Stäbchenprobe machen.
Den Guglhupf ca. 10 min in der Form auskühlen lassen, dann stürzen und vollständig auskühlen lassen.


Für die Glasur den Mirror Glaze bei 50% in der Mikrowelle erwärmen und den Kuchen mit schwarzer, blauer und pinker Glasur überziehen.
Dabei ein Tablett unterstellen.
Aus dem rosa Fondant ein Seepferdchen ausstechen und den Namen und das Alter dekorieren ;-)
Den Mirror Glaze ca. 30 min trocknen lassen (er bleibt trotzdem leicht klebrig).
Zum 1. Geburtstag gabs außerdem viele weitere tolle Geschenke, unter anderem Auri-Schokolade :-D
Auri hat den Kuchen selbstverständlich selbst angeschnitten...
und sich das erste Stück schmecken lassen.
Das Seepferdchen-Motiv ist schon komplexer als andere 3D-Torten, die ich schon gemacht habe, aber ich finde, man konnte es ganz gut erkennen :8)

Keine Kommentare:

Kommentar posten