Samstag, 10. Februar 2018

Tarte Poire Brûlée - Birnentarte mit Crème Brûlée

Kürzlich hatte ich meine Escape-Room-Gruppe zum Geburtstag nachfeiern und Exit-Game-Brettspiel-Dinner eingeladen. Dazu wollte ich meinen KitchenAid Spiralschneider einweihen, den ich auch zum Geburtstag bekommen habe, also kam ich auf Birnen und die Blinker-Birnen Tarte Bourdaloue. Weil ich aber zum vorletzten Geburtstag einen neuen tolleren Crème Brûlée Brenner bekommen habe und den ein ganzes Jahr lang nicht benutzt hatte, kam ich auf eine Crème Brûlèe Tarte mit Birne, die Birnen mussten aber wegen des Spiralschneiders anders als in dem Pin angelegt sein. Ich habe mich an diesem Rezept für die Crème Brûlee Tarte orientiert, aber die Milch weggelassen.


Zutaten:
Für den Teig:
250 g Mehl
50 g Zucker
125 g kalte Butter/Margarine
1 Ei 


Für die Füllung:

3 Birnen
400 g Sahne 
1 Vanilleschote, das Mark
4 Eigelb
50 g Zucker 


Zum Brûlieren:
2 EL Zucker 

Brûlee Brenner

Zubereitung:
Den Ofen auf 180°C vorheizen. Aus Mehl, Zucker, Margarine und Ei einen Mürbteig kneten. 

Es gab auch Rezepte, wo kein Ei in den Mürbteig kam, mit Kokosmilch und Vanillepuddingpulver ließe sich die Tarte also bestimmt auch gut veganisieren.
Den Teig optional kalt stellen, ich mache das nur, wenn ich Zeit habe, und die Birnen vorbereiten. Ich musste feststellen, dass der Kitchen Aid Spiralschneider die Birnen am Hals nicht zum Schälen erwischt.  
Also habe ich den Hals der Birnen mit einem Sparschäler abgeschält und dann erst in den Spiralschneider geklemmt und sie zu breiten Spiralen geschnitten. Dann werden die Birnen vorsichtig längs halbiert. Wer keinen Spiralschneider hat, schält die Birnen, halbiert sie und entfernt das Kerngehäuse, und schneidet sie in Scheiben.
Die Zutaten für die Füllung verrühren, optional vorher die Sahne etwas warm machen, damit sich der Zucker besser löst. Wenn man gut rührt und da die Mischung etwas stehen bleibt, klappt es aber auch mit Kühlschrank-kalter Sahne. Ich habe Vanillemark aus dem Glas verwendet.
Eine Tarte-Form mit dem Teig auskleiden, den Boden mit einer Gabel einstechen, damit er sich nicht wellt
Backpapier und Back-Erbsen (in meinem Fall Back-Kidneybohnen) hinein geben und im vorgeheizten Ofen ca. 20 min backen. 
Bohnen und Backpapier entfernen und weitere 5 min backen. Die Backofentemperatur auf 150°C reduzieren. 
Ich habe die Birnen erst in die Form gelegt und dann die Crème Brûlée Füllung hinein gegossen. 
Dabei sind ein paar Birnenstückchen weg geschwommen. Ich weiß aber auch nicht, ob es andersrum besser klappt, die Füllung ist eben sehr flüssig. 
Die Tarte vorsichtig in den Ofen stellen und die Crème weitere 50 min bei 150°C stocken lassen. 
Vollständig auskühlen lassen bzw. mindestens 4 Stunden oder über Nacht kalt stellen. 
Vor dem Servieren die Tarte aus der Form lösen und mit Zucker bestreuen. 
Die Tarte mit dem Brûlee Brenner karamellisieren. Der neue Brenner war übrigens top!
Man hätte die Kruste noch durchgängiger hinbekommen können, aber wir sind dem Escape Room erst sehr spät entkommen und hatten Hunger! :8)

Der ersten Gang bildeten übrigens Hasselback-Kartoffeln aus dem Spiralschneider mit Dips...
...der zweite und Hauptgang bestand aus Zoodles, Kohlrabi-Nudeln, normale und Chili Nudeln mit Bolognese und Arrabbiata Soße.
Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar posten