Freitag, 2. Juni 2017

Vatertags-Foccacia mit Chili-Herz

Dieses Foccaccia Rezept nach der "Great British Bake Off bei der Foccaccia-Challenge" mit Chilis für meinen Papa habe ich ja schon mal gebacken. Dieses Mal hat sich der Teig aber anders verhalten, ich muss wohl einfach noch ein paar davon machen zum Testen! Zum Vatertags-Picknick macht sich dieses Brot jedenfalls gut, auch wenn die Chilis in der Menge schon ziemlich scharf waren, für die meisten Leute also nix, aber genau richtig für meinen Papa ;-). Die Teile ohne Chilis drauf waren aber nicht scharf, insofern ist es schon auch Allgemeinheitsgeeignet. Dieses Mal war der Teig nicht so wahnsinnig weich, ich habe ihn aber trotzdem mit Öl geknetet, wie Paul Hollywood das empfielt!
Zutaten:
500 g Mehl
2 TL Salz
2 P. Trockenhefe (14 g)
2 TL Olivenöl
400 ml Wasser
Olivenöl zum Beträufeln
feines Meersalz
nach Belieben Chilis oder getrocknete Tomaten

Zubereitung:

Mehl, Salz, Hefe, Olivenöl und 300 ml Wasser in einer großen Schüssel vermischen.
Mit  dem Knethaken der Küchenmaschine/des Rührgeräts ca. 5 min kneten, dabei das übrige Wasser hinzufügen. Dieses Mal ging das auch super bei mir.
Den Teig eine Stunde in der abgedeckten Schüssel gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
Während der Teig geht, die Chilis für das Chili-Herz aussuchen und die für die Füllung des Herzens in Stücke schneiden. Ich hatte eingelegte Chilis aus dem Glas benutzt, wenn man es weniger scharf mag, kann man die Füllung im Herz auch weglassen!
Den Ofen auf 220°C vorheizen und den Teig aus der Schüssel auf eine eingeölte Oberfläche geben und 5 min mit eingeölten Händen kneten.
Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen.
Etwas Olivenöl über den Teig träufeln, mit Meersalz bestreuen. Wie beim Kartoffelbrot habe ich mit einem Kochlöffelstiel Löcher in den Teig gedrückt, damit das Olivenöl besser aufgenommen wird. Die Chilis in Herzform auf dem Teig arrangieren.
Die Foccaccia ca. 20 min bei 220°C backen, nach dem Backen nach Belieben mit mehr Olivenöl beträufeln und heiß oder warm servieren. Außerdem gabs zum Picknick Würstchen im Brezenrock, auch mit Spargel statt Würstchen drin, und Herzhafte Mini-Kuchen mit Spargel und Pecorino.
Kalt schmeckt sie aber auch! ;-)
Buon appetito!

Keine Kommentare:

Kommentar posten