Samstag, 2. Januar 2016

Würstchen-Schweinchen im Brezelrock oder Pigs in a Blanket

Dieses Rezept hat meine Schwester letztes Jahr entdeckt; ich habe es kürzlich für eine Weihnachtsfeier und auch zu Silvester zusammen mit den anderen Glücksschweinchen-Semmeln gebacken. Ich bin gar nicht sicher, ob man es überhaupt Rezept nennen darf, da es aus fertigen Aufbackbrezeln besteht, aber weil ich es so toll, einfach und lecker finde, dachte ich, ich bin mal nicht so. ;-) Natürlich kann man das Rezept auch mit selbst gemachtem Brezenteig zubereiten, wenn man mehr Zeit hat! Würstchen im Schlafrock sind ja nach wie vor sehr beliebt bei jung und alt, und mit dem salzigen Brezelteig ist es mal was anderes. Dank des fertigen Teiges gehts auch blitzschnell und damit kann man die Dinger fast so schnell backen, wie sie aufgefuttert werden ;-) Ein glückliches Neues Jahr Euch allen!

Zutaten:
10  Würstchen (Wiener, Käseknacker oder Rostbratwürstchen)
1 P. TK Teig (10 Brezenteiglinge zum Selberbacken)

Zubereitung:

Die Brezenteiglinge auf ein Stück Backpapier legen und auftauen lassen, das dauert ca. 30-60 min. Die Brezel-Form lösen und ein Würstchen damit umwickeln, dabei den dickeren Teigteil lang ziehen. Eine Brezel reicht ca. für eine Wiener, ich habe die Wiener halbiert, um kleinere Häppchen für ein Fingerfood-Buffet zu haben. Die eingerollten Wiener auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Beim zweiten Mal, für die Silvester-Glücksschweinchen, habe ich aus dem übrigen Brezelteig kleine Schweinsköpfe geformt und vorne an die "Pigs in a Blanket" gelegt. 
Das eine Schweinchen hat Zahnstocher in Augen und Nase, damit die Löcher beim Backen nicht zugehen, aber das war bei den anderen eigentlich auch so okay.
 Die umrollten Würstchen im Backofen bei 180°C 20-30 min backen.
Da ich bei 10 Brezen und 8 Würstchen noch Teig übrig hatte, habe ich ein R und ein M für die Gastgeber der Weihnachtsfeier geformt.
Ketchup, Senf und andere Soßen passen natürlich hervorragend dazu, und die Schweinchen schmecken warm und kalt! Happy New Year!

Keine Kommentare:

Kommentar posten