Sonntag, 17. Januar 2016

Game of Thrones Festmahl - Sunspear Sigil Lemon Cakes

Dieses Jahr habe ich mir zum Geburtstag ein feines Game of Thrones Festmahl von vier Gängen rausgelassen - im kleinsten möglichen Kreis von 16 Personen ;-) Alle Gäste waren richtig cool und kreativ verkleidet und die Party wirklich sehr unvergesslich - danke nochmal, Ihr Lieben!   :-) In diesen Blog passt leider nur das Dessert und die Brote, die ich in den nächsten Posts beschreiben werde. Fürs Dessert standen natürlich wieder die Rahm-Schwäne auf dem Programm, die dieses Mal leider garnichts geworden sind, außerdem die Rotweinbirnen und diese dornische Variante der Lemon Cakes bzw. Sonnenblumen-Cupcakes, selbstverständlich mit dornischem Olivenöl und dem Sunspear Wappen ;-)
Zutaten für 15 Cupcakes:
4 Eier
250 g Zucker
120 g/110 ml Olivenöl (dornisch ;-))
320 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Salz
Schale von 1 Zitrone
Saft von 2 Zitronen
15 dünne Zitronenscheiben

100 g Butter/Margarine

100 g Zucker
gelbe Speisefarbe
ggf. Gummischlangen rot oder gelb für den Speer

Zubereitung:

Die Schale einer Zitrone abreiben und die Zitronen auspressen. Eier mit Zucker schaumig schlagen, Öl, Zitronensaft und Zitronenschale hinzufügen. Die übrigen Zutaten hinzufügen und verrühren, der Teig ist dann recht flüssig, aber fester als der von den Sonnenblumen-Cupcakes, weil ich etwas Mehl hinzugefügt habe. Den Teig mit zwei Löffeln auf 15 Muffinformen verteilen. 
Für die Sunspear ("Sonnenspeer"-Wappen) wollte ich eine sonnenförmige Zitronenscheibe auf den Cupcakes haben, erst später kam mir noch die Idee mit den Sonnenstrahlen aus Buttercreme wie bei den Sonnenblumen-Cupcakes. Darum habe ich eine Zitrone mit dem Zestenreißer von einem guten Teil ihrer Schale befreit.
Das ergibt eine sonnenförmige Zitronenscheibe und lässt weniger Zitronenschale auf dem Cupcake zurück. Man kann die saure Zitronenscheibe, wenn sie dünn geschnitten ist, nämlich durchaus mit essen, wenn man will, das gibt einen leckeren Kontrast zum süßen Teig und zur süßen Buttercreme.
Einige Zitronenscheiben habe ich für gewisse Zuckerzungen noch mit Lemon Curd bestrichen, ich weiß allerdings nicht, wie das geschmeckt hat. 
Die Muffins bei 180°C ca. 25 min backen, Stäbchenprobe machen und die Muffins auskühlen lassen. Beim Testbacken habe ich noch Speere für das Sunspear Wappen aus Gummischlangen gebaut, die waren allerdings etwas instabil und haben mich auch nicht direkt begeistert, so dass ich sie für die Party weg gelassen habe.
Für die amerikanische Buttercreme die Butter oder Margarine schaumig rühren, den Puderzucker hinzufügen und gegebenenfalls mit etwas Zitronensaft weicher machen. Die Creme mit der gelben Farbe einfärben.
In diesem Video wird ganz gut beschrieben, wie man einen normalen, vorne geschlossenen Plastik-Spritzbeutel zu einer Blatt-Tülle umfunktionieren kann. Die sind ja normalerweise V-Förmig, so dass der Teig an den Seiten schneller heraus quillt als oben und unten, und genau das klappt auch ohne Tülle, wenn man den Spritzbeutel V-förmig aufschneidet - siehe Video!
Die Buttercreme also in den Spritzbeutel füllen, diesen an beiden Seiten aufschneiden, und die Muffins verzieren, also rundum Sonnenstrahlen aufspritzen. 
Die Vorder- und Hinterteile der Speere kann man dann mit einem Zahnstocher in die Muffins stecken; am besten Löcher vorbohren.  Beim Festmahl gabs die Sonnen ohne Speer, weil die Zeit knapp war und ich auch nicht sooo überzeugt von der Speer-Ausführung war...
Vielleicht hat ja ein anderer Dorne-Fan eine bessere Idee für die nächste Runde? Unbowed, unbent, unbroken! ;-) Und hier noch ein schöööööönes Foto von Partyfotograf Alex!

Keine Kommentare:

Kommentar posten