Sonntag, 24. Juli 2016

Twin Star Torten - Ediths Mango-Mousse-Torte

Meine Freundinnen Edith und Saskia haben ihre Geburtstage dieses Jahr zusammen unter dem Motto "Twin Stars"gefeiert, wie schon im letzten Blogpost zu Saskias veganer Schoko-Maracuja-Erdbeer-Torte erwähnt. Für Edith wollte ich eine Mango-Torte machen, weil sie in Japan so begeistert Mango-Törtchen gegessen hat. Da ich noch keinen guten Weg gefunden habe, vegane Mousse zuzubereiten, wurde diese Torte dann nicht vegan, und damit konnte ich auch Biskuitteig verwenden, genau genommen das Rezept von Ediths Erdbeer-E-Torte von vor zwei Jahren, allerdings musste ich zwei Biskuitböden backen, weil der erste zu flach zum Durchschneiden war. 

Zutaten für ca. 20 Portionen:
Für die Biskuitböden:
1. Boden
4 Eier
4 EL heißes Wasser
130 g Zucker
150 g Mehl


2. Boden (Nächstes Mal würde ich zwei mal diesen Boden einzeln backen)
2 Eier
2 EL heißes Wasser
65 g Zucker
75 g Mehl


1 Rezept Mango-Moussenur mit Mango Pulohne frische Mangos:
9 Blatt Gelatine
800 g Mango-Pulp (pürierte Mangos in der Dose, z.B. Asialaden)
3 EL Orangensaft 
3 EL Zitronensaft 
2 Eier 
80 g Zucker 
300 ml Schlagsahne

2 Mangos


Dekoration und Schokoporträt: 
150 g weiße Schokolade
150 g Zartbitter-Schokolade
Melonensterne n.B.

Zubereitung:  

Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen, in ein Backblech ein Stück Backpapier legen, so dass der Boden und zwei Ränder bedeckt sind.
Für beide Teige jeweils nacheinander die Eier mit dem Zucker und dem Wasser schaumig schlagen, bis die Masse cremig weiß wird. Mehl dazu geben und vorsichtig unterheben. 
Jeden Teig im Blech verstreichen und etwa 8-10 min goldbraun backen.
Den Kuchen vollständig auskühlen lassen und das Schokoladenportrait angehen. 
Wie bei meinem ersten Schokoladenportrait ein (am besten weißes) Backpapier auf die Schablone kleben und die Ränder durchpausen. Fotos in dieses Schwarz/Weiß bekommen geht am besten mit Powerpoint, viel einfacher als mit Photoshop! 
Was für einen Stift man benutzt, ist dabei egal, da die Schokolade auf die Rückseite des Backpapiers aufgetragen wird und daher nicht damit in Berührung kommt. Buntstift hält gut auf Backpapier, Filzstift z.B. nicht!
Das Backpapier umdrehen und auf ein Brett oder Tablett kleben, und die dunkle Schokolade schmelzen, ich mache das immer bei 50% in der Mikrowelle. Die Schokolade in einen Spritzbeutel aus Plastik füllen und nur eine kleine Ecke abschneiden. Alle dunklen Teile mit dunkler Schokolade umrunden und die kleinen Teile ausfüllen.  
Dann ggf. eine größere Ecke vom Spritzbeutel abschneiden und die größeren Flächen mit dunkler Schokolade ausfüllen/glatt streichen. 
Das Backpapier mit der Schokolade ca. 10 min kalt stellen, bis sie sichtbar hart geworden ist. Dann die die restlichen Teile mit der weißen Schokolade, ebenfalls bei 50% in der Mikrowelle geschmolzen, ausfüllen, dafür reicht ein Teigschaber, man muss die Schokolade also nicht mehr extra in einen Spritzbeutel geben.

Zur Zusammensetzung der Torte:
Da ich den Biskuitboden aus 4 Eiern nicht durchschneiden konnte, weil er zu flach war, habe ich den zweiten Boden aus 2 weiteren Eiern gebacken - nächstes Mal würde ich zwei mal den Boden aus 2 Eiern backen. 
Für die Mango-Mousse die Gelatine in Wasser einweichen. Die Eier trennen und die Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers zu Schnee schlagen. Die Gelatine auflösen, die Sahne steif schlagen und die Eigelb mit dem restlichen Zucker schaumig rühren. 
Etwas Mangomasse in die Gelatine rühren, um die Temperatur anzugleichen, dann die Gelatine und die Eigelbmasse in die Mangomasse geben und gut verrühren, die Sahne und den Eischnee hinzufügen und vorsichtig unterheben. 
Die Mangos schälen, das Fruchtfleisch vom Kern trennen und in Würfel schneiden, den ersten Tortenboden damit belegen. 
Auf diese Schicht ca. die Hälfte der Mango-Mousse streichen und den zweiten Tortenboden auflegen. 
Den zweiten Boden mit der zweiten Hälfte der Mango-Mousse  bestreichen, möglichst glatt streichen und kalt stellen.
Den Schriftzug habe ich mit einem Rest dunkler Schokolade aufgespritzt, während das Schoko-Porträt noch kühlte.
Das Schokoladenporträt vom Backpapier abziehen, dafür hilft es, wenn dieses vorher 30 min gekühlt wurde, und mit der schönen Seite nach oben auf den Kuchen auflegen. 
Ein paar Sterne von den Sternchen-Törtchen für die Deko reservieren.
Die Sterne zusammen mit einigen weißen Sternchen aus veganer weißer Schokolade auflegen. 
Und fertig sind die Twin Star Torten ;-) Saskias Torte steht im letzten Blogpost beschrieben. 
Happy Birthday nochmal, Ihr beiden Sternchen! War eine super Party :-)
SaveSave

Keine Kommentare:

Kommentar posten