Samstag, 9. März 2019

Schoko-Minz-Protein-Kugeln (Protein Balls)

Die Protein Kugeln oder Protein Balls, die man in kleinen Päckchen kaufen kann, finde ich sehr lecker und fast praktischer als kleinen Snack zwischendurch als Protein-Riegel. Ich habe mir diverse Rezepte angeschaut, auch auf der Website von https://www.theproteinballco.com, und mir erst mal ein Rezept ohne Soft-Datteln und mit Schoko-Eiweißpulver ausgesucht, außerdem eines mit Tahini, weil ich mehr Tahini im Haus hatte, als sich mit gelegentlichem Hummus verbrauchen ließ ;-) Statt Tahini ist auch Erdnussbutter gut geeignet. Überhaupt sind die Protein Balls super geeignet, um getrocknete Früchte, Körner, Nüsse und Samen aller Art zu verwenden und unterzubringen. Mein erstes und bisher liebstes Rezept orientiert sich an diesen Choc Mint Protein Balls. Dieses Rezept mit Kaffee-Geschmack habe ich auch schon getestet. 
Zutaten für 24 Stück: 
30 g Schoko-Proteinpulver, hier Whey-Proteinpulver von Multinorm
40 g Haferflocken
25 g Kokosflocken
20 g Kakao
50 g Wasser
60 g Tahini (Sesampaste)
20 g Honig
5 Tropfen pures Pfefferminzöl
Kokosflocken zum Wälzen

Pro Protein-Ball: 41 kcal und 
1,9 g Eiweiß

Zubereitung: 

Alle Zutaten außer den Kokosflocken zum Wälzen in einer Schüssel vermischen. 
Zutaten mit den Händen oder einem Handrührgerät verkneten. 
Etwa Teelöffel-große Portionen abstechen und zwischen zwei Händen zu Kugeln rollen. Optional in den zusätzlichen Kokosflocken wälzen.
Die Protein-Kugeln in einer luftdichten Dose im Kühlschrank lagern. 
 Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar posten