Sonntag, 3. März 2019

English Muffins aus dem Harry Potter Kochbuch, vegan

Ebenfalls aus dem Harry Potter Kochbuch, s. Crumpets, gabs zum dritten Harry Potter Event "English Muffins". Man nennt sie zur Unterscheidung von amerikanischen Muffins so, die ja aus Rührteig und süß sind und im Ofen gebacken werden. Mir war der Unterschied zwischen English Muffins und Crumpets nicht so klar, darum habe ich hier nachgelesen. Beides besteht aus Hefeteig und wird in der Pfanne oder im Backofen mithilfe von Ringformen gebacken, aber die English Muffins enthalten im Verhältnis mehr Mehl und sind daher eher Brötchen-artig, während die Crumpets eher Pancake-artig sind. English Muffins werden halbiert (ganz wichtig, mit einer Gabel und nicht mit einem Messer anscheinend ;-)) und auf der Innenseite bestrichen, und sind natürlich auch etwas höher als Crumpets.
Zutaten für 18 English Muffins:
120 ml Milch oder Mandelmilch
60 g Butter oder Margarine
240 ml warmes Wasser
1 P. Trockenhefe
1 EL Zucker
480 g Mehl
1 TL Salz

Öl zum Backen
Marmelade, Margarine, Aufstrich nach Belieben

Zubereitung:
Mandelmilch und Margarine schmelzen, wir haben das in der Mikrowelle bei 50% gemacht. Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Hefeteig verkneten.
Etwas Öl auf den Teig geben und verteilen und den Teig ca. 1 h oder bis sich das Volumen verdoppelt hat gehen lassen.
Den gegangenen Teig auf bemehlter Arbeitsfläche kurz durchkneten.
Den Teig flach rollen oder mit der Hand Flach drücken, etwa 1,5 cm dick, und mit einem 8 cm großen Ausstecher, Crumpet-Ring, Glas oder Dessert-Ring runde Stücke ausstechen, etwa wie für Krapfen. Leider gibts keine Fotos vom Ausstechen, weil ich die Hände ständig voller Mehl hatte :-O
Eine Pfanne einfetten und die English Muffins portionsweise ca. 10 min auf jeder Seite goldbraun backen. 
Man sollte einen Probe-Muffin innen aufreißen um sicher zu gehen, dass der Teig auch durch gebacken ist.  
Die fertigen English Muffins auf einem Teller stapeln und lauwarm servieren.
Wir haben die English Muffins mit Butter/Margarine und Marmelade genossen. 
Übrige English Muffins kann man am nächsten Tag hervorragend in der Pfanne aufbacken. Wir haben bei der Gelegenheit gleich McDonald's Egg McMuffin ausgetestet. Wenn man ein Spiegelei ebenfalls im Dessert-Ring brät, stimmt die Größe ziemlich genau. 
So kann man den "Egg McMuffin" zwischen zwei English Muffin Hälften servieren. Ist dann natürlich nicht mehr vegan. ;-)
Guten Appetit, liebe Hexen und Zauberer der Küche!

Keine Kommentare:

Kommentar posten