Sonntag, 23. August 2015

Schildkröten-Zupf-Brot "Ninja Turtle Michelangelo"

Mein Freund Michi hatte zur Wohnungseinweihung geladen und da schenke ich ja immer gerne Brot und Salz. Dieses Mal wollte ich statt einem Sauerteig-Brot das Brot gleich als meinen Beitrag zum Fingerfood-Buffet machen und dachte darum an ein Zupf-Brot mit Pesto. Es gibt diverse Varianten von Zupf-Brot (englisch Monkey Bread oder Pull-Apart-Bread), die einfachste ist, einen gekauften Laib Brot einzuschneiden und mit Käse, Pesto, etc. zu füllen und zu überbacken. Ich wollte schon ein Brot aus Teig backen, und das Einschneiden hat mich an das Formen von Schildkröten aus Hefeteig erinnert. Da Schildkröten grün sind, passt das Pesto perfekt, und so kam es zu Ninja Turtle Michelangelo ;-)

Zutaten:
700 g (5 Tassen) Mehl (500 g Typ 405, 200 g Typ 550)
1 Pck. Trockenhefe
4 TL Zucker
2 TL Salz
300 ml Wasser

100 ml Milch
3 TL Butter oder Margarine
2 Pfefferkörner für die Augen

1 Glas grünes Pesto

Zubereitung:
Mehl, Hefe, Zucker, Salz, Wasser, Milch und Margarine zu einem Hefeteig verkneten, ich benutze dafür den Knethaken der KitchenAid. Den Teig abdecken und ca. 1 Stunde, oder bis er sich verdoppelt hat, gehen lassen. 
Den Teig von Hand einmal durchkneten und ein Viertel abtrennen.  
Den größeren Teil rund schleifen, so dass die Kugel eine gute Oberflächenspannung bekommt und die Falten alle unten bzw. in der Mitte des Laibs sind. Die Kugel etwas länglich formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Den übrigen Teig halbieren und aus eine Hälfte einen Kopf und einen kleine Schwanz formen und leicht unter dem Schildkrötenkörper anlegen. 
Den nun übrigen Teil in vier Stücke teilen und erst runde, dann längliche Füße daraus formen und unter dem Schildkrötenkörper anlegen.
Dann den Schildkrötenkörper längs einschneiden, ca. 1 cm tief.
Dann quer dazu schneiden, die Ecken möglichst wieder eckig formen, wenn sie sich verziehen. 
Die entstanden Schnitte dann mit Pesto auffüllen, das geht am besten mit einem kleinen Löffel, außerdem auch den Rest des Schildkrötenkörpers ein bisschen grün einstreichen. 
Zuletzt die Schildkrötenfüße mit einer Schere etwas einschneiden.  
Das Schildkrötenbrot im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 20 Minuten backen. Danach sah der kleine Michelangelo nicht so arg grün aus, darum habe ich ihn nochmal etwas tiefer eingeschnitten mit mehr Pesto aufgefüllt. 
Nach weiteren 10 Minuten backen war Michelangelo dann fertig. Das übrige Pesto gabs dazu.  
Und für glücksbringendes Brot und Salz gabs noch feines Chili-Salz dazu.  
Damit man den kleinen Michelangelo dann in Stücke zupfen kann, muss man ihn allerdings doch erst noch ein bisschen in Stücke schneiden. Die Stücke waren dann aber schnell weg! 
Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar posten