Sonntag, 23. Februar 2014

Doktorhut-Muffins


Diese Doktorhut-Deko für Muffins hat meine Schwester entdeckt und zum ersten mal zu meiner Verteidigung vor ein paar Jahren gemacht. Ich hatte solche Dokterhüte ja auch schon mal in einem Muffin-Buket gemacht (wobei einiges schief gegangen ist und ich gelernt habe, besser keine AfterEight mehr zu verwenden!) und zur Doktor-Feier von meiner Schwester sollten sie natürlich auch nicht fehlen! Das rosa Royal Icing war noch von den Neutrophilen-Keksen übrig, sonst macht sich auch weiße oder braune Kuvertüre gut. Die 12 Muffins passen ganz genau gerade so auf eine Tortenplatte mit hohem Deckel.


Zutaten:
12 Muffins, hier die Allerersten Schokomuffins
12 Lindt Fioretto
12 Schoko-Waffeln
2 Gummischnüre, z.B. Gummischnecken oder Colaschnüre oder Lakritzschnecken
etwas Kuvertüre oder Royal Icing

Zubereitung:

Die Doktorhüte basteln, dafür mit einem Zahnstocher ein Loch in die Mitte der Schoko-Waffel bohren und durch Kippen und Rotieren des Zahnstochers groß genug für die Gummischnur machen. 
Ein Stück Gummischnur abschneiden, ein Ende davon kreuzweise mit einer Schere einschneiden, um die Quaste anzudeuten, und das andere Ende durch die Waffel stecken. 
Die Schoko-Waffeln samt Gummischnur mit einem Tropfen Royal Icing oder Kuvertüre auf dem Fioretto festkleben. Dann die Fioretto mit Royal Icing oder Küvertüre auf die Muffins kleben. Voilà!
Zum Servieren der Muffins konnte Natascha gleich ihr neues Tortenbesteck mit ihrem eingravierten Namen mit Doktortitel benutzen...und sich freuen, dass sie jetzt wieder mehr Zeit zum Backen hat ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten