Sonntag, 21. Oktober 2018

Apfelkuchen mit Weißwein, vegan

Diesen Apfel-Weißwein Kuchen hatte ich schon mal in runder Form mit Apfelrosen für den anderen Thorsten gebacken. Zum Ausstand des eigentlichen Thorstens ;-) gabs dann eine vegane Variante des Kuchens mit einem Mürbteig-Gitter obendrauf anstatt des Eierlikör-Sahne-Gitters, das das Rezept eigentlich vorschlägt, weil das schwierig vegan zu ersetzen gewesen wäre und der Kuchen eben vegan werden sollte. Außerdem ist Thorsten ein großer Freund von gedeckten Apfelkuchen, und grade ist ja wieder Apfelsaison :8)
Zutaten für ein Blech Apfelkuchen:
600 g Mehl
300 g Zucker
300 g Margarine
5 EL Cashewmilch
Saft von 2 Zitronen
1.5 kg Äpfel
1400 ml Weißwein (2 Flaschen)
500 g Zucker
4 Päckchen Vanillepudding

Zubereitung:

Mehl, Zucker, Margarine und Cashewmilch zu einem Mürbteig verarbeiten. Etwa ein Drittel wegnehmen und mit den weiteren zwei Dritteln des Teiges ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech damit auskleiden.
Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen, und mit einem Gurkenhobel oder der KitchenAid in möglichst dünne Scheiben schneiden. Etwas vom Wein wegnehmen, das Puddingpulver und den Zucker damit verrühren, den übrigen Wein aufkochen, die Puddingpulvermasse einrühren und einaml unter Rühren aufkochen lassen.
Die geschnittenen Äpfel unter die Puddingmasse heben.
Die Apfel-Pudding-Masse auf den Teig geben.
Die Masse sollte nicht bis zur oberen Kante des Teiges gehen, im Zweifelsfall nicht alles einfüllen, da die Füllung während des Backvorgangs aufkocht und sonst überzulaufen droht, was durch den Alkohol im Wein nicht nur Flecken im Backofen verursacht, sondern auch noch giftig stinkt...
Sicherheitshalber kann man unter den Backrost noch ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech einschieben.
Für das Gitter das zurückgelegte Drittel des Teiges ausrollen und mit einem Teigrädchen oder Pizzaschneider in möglichst gleiche Streifen schneiden.
Den Kuchen diagonal mit den Teigstreigen belegen.
Den Kuchen für etwa eine Stunde bei 140 Grad Umluft oder alternativ bei 160 Grad Ober-/Unterhitze goldbraun backen.
In der Form auskühlen lassen, falls man die nicht vegane Variante bäckt, kann man noch Schlagsahne oder Eierlikör über den Kuchen geben.
Außer diesem Apfelkuchen gab es auch noch einen Waldfrüchte-Baiserkuchen zu Thorstens Ausstand.

Keine Kommentare:

Kommentar posten