Sonntag, 9. September 2012

Ananassalbei-Tee mit Zitrone


Der Sommer schien ja kurzzeitig vorbei zu sein, so dass ich die Teesaison eingeläutet habe. Zudem wächst mir der Ananassalbei wirklich bald über den Kopf, darum suche ich gerade nach Wegen, viel davon zu verbrauchen. ;-) Anscheinend gefällt es ihm besonders in meinem Kräuterbeet, denn alle anderen Kräuter wachsen normal bzw. werden von ihm überschattet!
Genau wie aus Minze, Zitronenmelisse und Salbei kann man daraus einen leckeren Tee machen, der darüber hinaus viel besser schmeckt als der Tee aus richtigem Salbei - angeblich ist er aber auch nicht ganz so gesund wie Salbeitee. Ich werde übrigens nicht alles aufbrauchen (wahrscheinlich schaffe ich es auch nicht, so viel Tee zu trinken), denn die rote Blüte des Ananassalbei soll sehr sehr schön sein!


Zutaten:
1 Büschel/großer Zweig Ananassalbei
1 Bio-Zitrone
1,5 L Wasser 

Zubereitung:
Das Wasser zum Kochen bringen, derweil die Ananassalbei-Blätter abzupfen und etwas klein schneiden (geht am besten mit einer Schere). Die Schale der Zitrone mit einem Zestenreißer entfernen und mit den Blättern ins Teesieb geben. Die Zitrone auspressen.

 

Ananassalbei und Zitronenschale mit dem kochenden Wasser übergießen und ca. 5 Minuten  ziehen lassen. Den Zitronensaft zum Tee geben, dabei trübt sich die Flüssigkeit etwas (siehe hinteres Glas). Durch den Zitronensaft kommt der Ananas-Geschmack besser zur Geltung!


Ach ja, der dicke hohe Busch, der viel höher ist als alle anderen Kräuter, ist der  Ananassalbei! Anscheinend gefällt es ihm einfach besonders gut da. Ich warte übrigens noch darauf, dass er blüht, das soll sehr hübsch sein!


Keine Kommentare:

Kommentar posten