Sonntag, 7. April 2019

Chia Dinkel Brot - selbst gemachte Backmischung, ohne Kneten!

Wir haben diese tolle Backmischung bei Aldi entdeckt und eine Zeitlang sehr gerne gebacken. Eigentlich bin ich ja kein Fan von Backmischungen, weil ich finde, dass man mithilfe einer Küchenwaage auch einfach die Zutaten selbst zusammen mischen kann, aber dieses Brot ist wirklich lecker, schmeckt uns allen, und braucht nicht mal geknetet werden, statt dessen rühren wir es direkt in der gleichzeitig bei Aldi gekauften beschichteten Backform von Hand an. Dann muss es nur noch gehen und backen, einfacher kann man Brot wirklich nicht machen! Leider gibts die Backmischung inzwischen nicht mehr, und noch bevor unser Stash aufgebraucht war, wollte ich das Rezept rausfinden, was anhand der Zutatenliste und der Kalorienangaben auch gut geklappt hat. Hier kommt also mein reverse-engineertes Backrezept zum Backmischung selber machen!

Zutaten:
kcal
FettKHEW 
375 g Dinkelmehl Type 6301298 kcal4,9 g266,3 g43,9 g
63 g Chia Samen299 kcal20,8 g1,4 g13,9 g
440 ml Leitungswasser0 kcal0 g0 g0 g
60 g Dinkelvollkornmehl212 kcal1,6 g38,4 g8,5 g
9 g Trockenhefe21 kcal0,4 g0 g4,3 g
10 g Salz0 kcal0 g0 g0 g
Zubereitung: 
Ja, das hab ich ja eigentlich oben schon geschrieben, die Zubereitung ist recht trivial: alle Zutaten abmessen und verrühren, ich nehme dazu immer einen kleinen Teigschaber und rühre direkt in der Backform.  
Darauf achten, dass sich keine Mehl-Nester irgendwo unten verstecken.
Die Backform mit einem Küchentuch abdecken und gehen lassen, bis der Teig fast oben in der Backform angekommen ist, das dauert so ca. 1 h. 
Den Ofen auf 230°C vorheizen, man kann das Brot aber auch schon in den Ofen geben, bevor der Ofen voll aufgeheizt ist, und ca. 40-50 min schön braun backen. Es löst sich beim Backen bzw. beim Abkühlen schon wunderbar von den Rändern der Backform ab.
Nach ca. 10 min Abkühlzeit oder später das Brot aus der Form stürzen und vollständig auskühlen lassen. 
Lauwarm schmeckt das Dinkel-Chia-Brot aber auch lecker. 
Wir essen es meist mit Erdnussbutter und Marmelade, mmh!
Das Reverse-Engineering des Rezepts funktioniert über die Zutatenliste und das Wissen, dass die Zutaten in der Reihenfolge ihres Anteils aufgeschrieben werden müssen, d.h. von jeder Zutat ist mehr in einem Brot vorhanden als von der Zutat, die nach ihr steht.  
Weil Chia im Namen vorkommt, muss der prozentuale Anteil des Chia angegeben werden, das schränkt natürlich die prozentuale Verteilung ein und hilft, es genauer raus zu bekommen. Außerdem müssen alle Zutaten zusammen 1 kg Backmischung und 100% ergeben. 
500 g der Backmischung werden mit 440 ml Wasser angerührt, von dem aber beim Backen einiges verdampft. Darum hilft es, das fertige Brot zu wiegen, das wiegt ca. 750 g und damit ist klar, dass etwa 200-250 g Wasser beim Backen verdampft. Das verbleibende Wasser wird in die Kaloriensumme eingerechnet, damit kann man die in sehr kleinen Mengen vorhandenen Zutaten fein einstellen. Den Dinkelsauerteig, der wiederum aus noch mehr Dinkelmehl und Dinkelkleie besteht und von dem weniger drin sein muss als Salz, also wirklich nur wenige Gramm, habe ich weggelassen, ebenso die Ascorbinsäure.
Guten Appetit und frohes Nachbacken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen