Sonntag, 21. April 2019

Osterhasen- und Küken-Macarons mit Vanillebuttercreme

Merry Easter, every bunny! Ich hab dieses Jahr zu Ostern, inspiriert von diesem Post auf Pinterest, weiße Häschen, Küken und Ostereier-Macarons gebacken. Außerdem gabs nochmal braune Häschen als Macarons au Chocolat bzw, Chocolapin ;-) Die hellen Macarons bekamen dieses Mal eine Vanille-Füllung, weil Thorsten und seine Mama die bei vor kurzem gekauften Macarons so toll fanden. Praktischerweise ist die auch noch total einfach und viel schneller zusammen gerührt als Ganache, obwohl sie mir persönlich fast zu süß ist in Kombination mit den Macarons...darum musste es natürlich auch noch die Original Macarons au Chocolapin geben, dieses Mal mit bisschen kleineren Öhrchen <3. Frohe Ostern!


Zutaten: 

110 g fein gemahlene Mandeln
200 g Puderzucker
3 Eiweiß (90-100 g)
1/3 TL Zitronensaft
50 g Zucker
gelbe Lebensmittelfarbe
Lebensmittelfarbstifte 

100 g Margarine
100 g Puderzucker
Vanilleextrakt
gemahlene Vanille

Zubereitung: 
Für die Macarons, wie im Detail beim ersten Blogpost dazu beschrieben, das Eiweiß zu Schnee schlagen, dabei den Zucker hinzufügen. Mandeln und Puderzucker mischen, sieben und unterheben. 
Die Hälfte der Masse in einen Spritzbeutel füllen, die andere Hälfte mit der gelben Lebensmittelfarbe einfärben.
Aus der ungefärbten Masse abwechselnd runde Macarons und Macarons mit Ohren aufs Backpapier spritzen, dafür die Schablone unterlegen. Für die Häschen braucht man eigentlich keine Schablone, ich habe einfach die normale 3,5 cm Macaron-Schablone benutzt und in jeder zweiten Reihe Hasenohren an die runden Macarons gespritzt.
Dabei hilft es, die Schablone nach den Macarons mit Ohren etwas nach unten zu verschieben, damit die Öhrchen Platz haben!
Für die Küken und Ostereier-Macarons einfach normale runde Macarons spritzen. Das Backpapier mit den Macarons für alle einmal auf das Blech ziehen und von unten klopfen, damit die Luftbläschen raus gehen und die Spitzen abflachen! Hier sieht man, dass der gelbe Teig wegen des längeren macaronnierens und der gelben Farbe etwas flüssiger war als der weiße.
Parallel habe ich auch braune Häschen als Macarons au Chocolat bzw, Chocolapin zubereitet.
Alle Macarons mindstens 20 min trocknen lassen (bis sich eine Haut auf den Macarons gebildet hat). 
Die Macarons bei 150°C ca. 10-12 min backen, bis sie nicht mehr wabbeln, wenn man drauf drückt. Das Backpapier vom Blech ziehen und die Macarons auskühlen lassen. Die Schoko-Macarons brauchen wegen des Kakao einige Minuten länger, s. Macarons au Chocolapin.
Vom letzen Blech, den Küken und den Ostereiern, sind leider einige gerissen, obwohl sie länger getrocknet haben als die Häschen. Naja, Macarons eben, so ganz genau weiß man nie, was passiert. Wahrscheinlich hätten sie noch länger trocken müssen...
Die weißen Häschen-Macarons mit rosa und schwarzen Lebensmittelfilzstiften anmalen.
Die dunklen Häschen habe ich mit weißen Öhrchen aus geschmolzener weißer Schokolade versehen, nachdem ich eines mit nur schwarzem Lebensmittelfarbstift getestet hatte.
Zum Füllen der Macarons mit der Vanillebuttercreme die Butter oder Margarine cremig rühren, den Puderzucker, Vanillearoma und gemahlene Vanilleschote unterrühren und Zack fertig. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen.
Nun die Macarons paarweise (immer eines mit Ohren und ein gleich großes ohne Ohren) mit der Ganache zusammenkleben.
Den Küken habe ich mit rotem Farbstift Schnabel und Füße und mit schwarzem Stift Augen gemalt und sie ebenfalls mit Vanillecreme zusammen gesetzt. Wer ganz viel Zeit hat, kann sie auch farblich noch perfekter passend mit Zitronenganache füllen!
Die Ostereier-Macarons konnte ich aus Zeitgründen erst später verzieren und auch dabei war ich nicht sonderlich kreativ, ich hab einfach Punkte mit den Lebensmittelfarbstiften gemalt. 
 Bei der Gelegenheit wurden dann auch die Schoko-Macarons gefüllt.
 Daher kam auch dunkle Ganache in die Ostereier, aber das passt auch gut :-)
Ein paar der zuerst fertigen Macarons gabs schon auf Oster-Cupcakes im Büro vor Ostern.
Der Rest wurde in Verpackungen von Löffel-Eiern aus Schokolade gesetzt und zu Ostern an liebe Freunde und Familie verschenkt. 
Da man bei normalen Eiern nie weiß, ob nicht etwas Hühnerkot oder andere Schmutz an den Eiern geklebt hat und im schlimmsten Fall sogar Salmonellen an der Schachtel sein können, sind diese gekauften Packungen von Schoko-Eiern besser geeignet, um Macarons zu verpacken.

Zwei Häschen und ein Küken sind ausgebüxt, dann aber im Gras eingeschlafen...ah, man kann so viel Spaß mit Macarons haben ;-)
Und jetzt ab zum Osterhasen und Geschenke verstecken! 
Frohe Ostern, Ihr Hasen, und Merry Easter, everybunny!

Keine Kommentare:

Kommentar posten