Sonntag, 10. Januar 2021

Zimtsterne und Zimtmonde für Astronomen ;-)

Zimtsterne sind auch unter meinen Lieblingsplätzchen, obwohl gar keine Schokolade drin ist :-D Bei dem Plätzchenbacken neulich zu Thorstens Geburtstag, das auch die Vanillekipferl hervorgebracht hat, habe ich auch Zimtsterne gebacken, und, damit es fair und der Sternenhimmel komplett ist, auch Zimtmonde :-D Das ursprüngliche Rezept ist wie die Maultaschen noch von Gaby und schafft es hiermit auch endlich mal auf den Blog, damit ich nächstes Jahr nicht so lange nach dem Rezept suchen muss :-)

Zutaten:
250 g Puderzucker
3 Eiweiß
500 g gemahlene Haselnüsse
1 P. Vanillezucker
3 gestr. TL Zimt
n. B. 6 Tropfen Rum-Aroma

Zubereitung:
Den Puderzucker sieben. Eiweiß zu sehr steifem Schnee schlagen, Puderzucker esslöffelweise vorsichtig unterrühren.
200 g der Baiser-Masse abwiegen, mit Nüssen, Vanillezucker, Zimt und Rum-Aroma mischen.

Der Teig ist ziemlich feucht!

Den Teig portionsweise zwischen Frischhaltefolie, oder zwischen Silikonbackmatten, oder auf Silikonbackmatte unter Backpapier, 5 mm dick ausrollen, Sterne und Monde ausstechen.
Falls die Förmchen am Rand zu sehr kleben, kann man sie in Mehl tauchen!
Die ausgestochenen Zimtsterne auf ein Blech mit Backpapier legen.
Ebenso natürlich die Monde und die großen bzw. helleren Sterne :-)
Alle Plätzchen auf dem Backpapier mit der  übrigen Baisermasse bestreichen, ich benutze dafür immer einen Silikonpinsel.
Es dauert schon ein bisschen, ist den Aufwand aber wert! Früher habe ich auch schon versucht, den ganzen ausgerollten Teig zu bestreichen und daraus dann die Formen auszustechen, besonders gut geht das mit einem extra Zimtsternausstecher. Dann muss man allerdings immer wieder Mandeln unter den Rest-Teig kneten, da er sonst viel zu klebrig wird durch das zusätzliche Eiweiß.
Die Zimtsterne bei 150 °C ca. 23 min backen, so dass sie möglichst weiß bleiben!
Wenn man die Sterne mit dem Baiser drauf gleich aussticht, sind die Kanten vielleicht etwas präziser, aber ich finde sie so auch schön, und so lange dauert es auch nicht, sie zu bestreichen, man kann sich ja gemütlich dabei hinsetzen!
Nun kann sich jeder sein Universum selbst konfigurieren (Planeten sehen ja je nach Sonnen- bzw. Stern-Einfallswinkel auch aus wie Monde) ;-)
Die Zimtsterne müssen natürlich in eine Sternchen-Plätzchendose!
Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar posten