Samstag, 15. August 2020

Malu Paan - Hefeteigbrötchen mit pikanter Fischfüllung


Als ich zuletzt bei meinen Eltern war, hatte mein Papa Geburtstag, es gab natürlich Watalappam (der dieses Mal besonders gut geschmeckt hat), aber relativ spontan kam ich noch darauf, Malu Paan zu backen, das ist ein Brot-Hefeteig mit Kartoffel-Fisch-Füllung wie in Cutlets. Da ich auch Kiribat und Seeni Sambol gemacht hatte, hätte ich sogar noch Seeni Sambol Buns dazu machen können, aber das fiel mir zu spät ein - nächstes Mal! Auch Fish Rolls hätten dieselbe Füllung. Beim Malu Paan Rezept von hier stand, man soll fertige Brotteig-Mischung benutzen, das geht natürlich nicht, also hab ich den Teig von den Bärlauch-Brötchen gemacht und die Menge der Füllung auf ein Teigrezept angepasst.
Zutaten:
Teig von den Bärlauch-Brötchen:
500 g Mehl
1 P. Trockenhefe oder 0,5 P. Hefe
120 ml Wasser, lauwarm
200 ml Milch, lauwarm
öl 40 g Butter, zerlassen
2 TL Zucker
1 TL Salz 

Für die Füllung:
250 g Thunfisch oder Makrelen aus der Dose
1 kleine Zwiebel
1 cm Stück Ingwer
1 kleine grüne Chili
6 Curry-Blätter
1 Stück Rampe
1 Msp. Zimt
4 Zehen Knoblauch
2 El Öl (ggf. das Öl aus der Fisch-Dose)
2 mittelgroße Kartoffeln, gekocht
Salz, Pfeffer, Kardamom

1 Eigelb

Zubereitung:
Die Zutaten für den Hefeteig verkneten.
Die Kartoffeln kochen, abkühlen lassen und klein schneiden, die Zwiebel, den Ingwer und die Chili klein schneiden.
Den Fisch aus der Dose abtropfen lassen, ggf. das Öl auffangen und weiter benutzen, also in einer Pfanne erhitzen und alle Zutaten außer Fisch und Kartoffeln im Öl anbraten. Fisch und Kartoffeln untermischen, salzen und pfeffern und Kardamon hinzufügen, alles gut vermischen und etwas abkühlen lassen.
Derweil den Hefeteig abgedeckt und leicht eingeölt gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
Den Teig zusammen schlagen und in 16 Teile teilen, jeden Teil zu einer Kugel schleifen (ich hab das bei meinem Pâtisserie Praktikum im Hilton Colombo sogar beidhändig gelernt :-)
Jede Kugel etwas flach drücken, 1-2 EL Füllung oder eben 1/16 der Masse darauf geben und den Teig drumherum wieder zu einer Kugel formen und rund schleifen.
Die fertigen Malu Paan sollten leicht dreieckig ausgeformt werden.

Die Teiglinge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, insgesamt braucht man zwei Bleche. Mein erstes Blech voll war ziemlich groß, weil ich erst nur 8 Malu Pan machen wollte.
Die zweite Hälfte habe ich dann nur noch halb so groß gemacht, daher würde ich nächstes Mal gleich 16 Stücke anpeilen. Die kleinen Malu Paan auf dem zweiten Blech waren handlicher.
Die Malu Paan auf dem Blech noch ca. 15 min gehen lassen, sie werden nochmal eine Ecke größer.
Dann mit dem verquirlten Eigelb bestreichen.
Die Malu Pan werden bei 180°C ca. 2o min goldgelb gebacken.
Guten Appetit! Eine scharfe Soße oder auch Ketchup passt sehr gut dazu!

Keine Kommentare:

Kommentar posten