Freitag, 16. August 2013

Nektarinen-Rosen-Tartelettes


Zum Geburtstag meiner lieben Kollegin Ingrid, die auch in Schweden immer lustig mit mir gebacken hat (Kronenkrakker, Prinsesstarta und Raketenkuchen) und sich auch sehr für Kuchen interessiert, wollte ich natürlich auch einen Kuchen backen. Mir war allerdings nicht klar, dass sie selbst, ihr Freund, ihre Mama und ihre Oma jeweils zwei super leckere Kuchen backen würden und mein Überraschungskuchen jetzt eigentlich nicht mehr sooooo dringend gebraucht wurde ;-) Wie dem auch sei, die Nektarinen-Tartelettes waren trotzdem lecker und zuviel Kuchen gibt es ja per Definition nicht! Happy Birthday nochmal, liebe Inni!

Zutaten für 4 Tartelettes:
200 g Mehl
1 Ei
1 Prise Salz
100 g kalte Butter
70 g Zucker


300 ml Milch
30 g Speisestärke
1 Ei
70 g Zucker
1 Msp. Vanillemark

ca. 4 Nektarinen

Nährwert: 605 kcal pro Tartelette


Zubereitung:
Für den Mürbteig alle Zutaten in die Kitchen Aid geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig in einen Frühstücksbeutel packen und ca. 1 h kalt stellen.
Die Nektarinen halbieren, entkernen und in feine Scheiben schneiden.
Den Ofen auf 180°C vorheizen. Den Teig rund ausrollen und die Tartelette-Formen damit auskleiden - geht notfalls auch nur mit den Händen ohne Nudelholz.
Für die Füllung die Speisestärke, den Zucker, das Ei und die Vanille mit etwas Milch anrühren. Die restliche Milch zum Kochen bringen, von der Platte ziehen, die Stärkemischung einrühren und nochmals unter Rühren erhitzen, bis die Masse eindickt. Den Pudding auf dem Tarte-Boden verteilen.
Die Nektarinenscheiben auf dem Pudding anordnen. Ich habe einige Nektarinenscheiben auch zu Rosen gerollt, wie ich das bei der Apfel-Rosen-Tarte gemacht hatte.
Da die Nektarinen schon sehr reif waren, ging das auch ohne ein vorheriges Bad in heißem Zuckersirup, aber dafür haben die Nektarinen das Backen nicht so gut verkraftet wie die Äpfel!
Die Tartelettes bei 175°C für ca. 30 Minuten backen, bis der Rand goldbraun ist.
Die praktischen kleinen Tartes lassen sich auch gut auf dem Fahrrad transportieren und obwohl es so viele andere tolle Kuchen gab, haben sich die Gäste über die Tartelettes gefreut! :-)

Kommentare:

  1. Die sehen wunderbar aus. Ich glaube sofort, dass die lecker waren :)

    Bei mir sieht das Fächermuster irgendwie nie so schön aus... irgendwas mache ich immer falsch beim schneiden der Nektarinen oder beim Legen :D

    Liebe Grüße
    Bonny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Bonny!
      Ich kenn das, dass es manchmal einfach besser gelingt als andere Male - und manchmal halt auch schlechter ;-)

      Löschen