Sonntag, 12. Juli 2020

Einfacher Erdbeerkuchen

Zum 90. Geburtstag von Thorstens Stiefoma habe ich nicht nur diesen Kirsch-Käsekuchen mit Streuseln gebacken,  sondern, weil ich mich nicht entscheiden konnte, auch noch diesen einfachen Erdbeerkuchen. Er funktioniert nach demselben, super einfachen Rezept wie der Schnelle Blaubeerkuchen, den ich vor langer Zeit mal gebloggt hatte - Biskuit, den man zur Not sogar einfach kaufen kann, Vanillepudding, Erdbeeren, optional Tortenguss - trotzdem ist der Kuchen so lecker und beliebt, dass er einen Platz im Blog verdient hat :-)

Zutaten für 12 Stück:
3 Eier
75 g Zucker
1 P. Vanillezucker
75 g Mehl

2 EL Kirschwasser
1 P. Vanillepuddingpulver
350 ml Milch
2 EL Zucker
1 kg Erdbeeren

1 P. Tortenguss n. B.

Zubereitung:
Den Ofen auf 180°C vorheizen, Backpapier in einer 26er Springform klemmen, oder eine Tarteform benutzen.
Für den Biskuitboden die Eier trennen, die Eiweiß steif schlagen, die Eigelb mit dem Zucker weißschaumig schlagen, das Mehl auf die Eigelbmasse sieben und zusammen mit dem Eischnee unterheben.
Die Biskuitmasse in die Springform geben, etwas glatt streichen und bei 180°C ca. 20 min backen.

Den Biskuitboden vollständig auskühlen lassen, bei uns war das über Nacht, und dann aus der Springform lösen und das Backpapier abziehen.
Am Vorabend für den spontanen Besuch zum CrewDragon Launch gab es eine Variante desselben Kuchen mit gekauften kleinen Biskuitböden.

Den Biskuitboden auf eine Tortenplatte legen, wir haben unseren noch mit etwas Kirschwasser beträufelt. Die Erdbeeren waschen, trocken tupfen und das Grün abschneiden.
Den Vanillepudding nach Packungsanweisung mit dem Zucker und statt 500 ml nur 350 ml Milch zubereiten und auf dem Biskuitboden verteilen. Die Erdbeeren auflegen, ich stelle sie gerne aufrecht hin, aber in Scheiben geht natürlich auch, vor allem, wenn man weniger Erdbeeren hat.
Der Vanillepudding wird dank der reduzierten Flüssigkeit recht flott fest, also ist es gut, wenn man die Erdbeeren schon fertig präpariert hat und zügig auflegt!
Optional kann man noch einen (roten) Tortenguss nach Packungsanweisung zubereiten, ich habe dafür den Kirschsaft vom Kirsch-Käsekuchen benutzt. Den heißen Tortenguss mit einem Löffel über die Erdbeeren geben. Ich habe zur Sicherheit, und weil wir den Kuchen noch transportieren mussten, den Springformrand wieder um den Kuchen geklemmt.
Den Springformrand habe ich erst vor Ort entfernt, als der Kuchen angeschnitten wurde, da es ein sehr heißer Tag war.
Wie immer hat uns dieser einfache Erdbeerkuchen sehr gut geschmeckt!
Schlagsahne passt natürlich auch hervorragend dazu. Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar posten