Sonntag, 22. Oktober 2017

(Finding) Dory Pavlova

Zum Kürbissuppen-Event mit "Finding Dory" gucken neulich hatte ich die verwegene Idee, eine Pavlova in Dory-Form zu backen. Pavlova ist das beliebteste Dessert in Australien und ich hatte bisher erst eine sehr leckere von meiner neuseeländischen Tante gegessen. Im Gegensatz zu Baiser, der mir immer zu süß und trocken ist, haben Pavlovas einen flaumigen, Marshmallow-artigen Kern, den ich viel lieber mag. Da, wo ich den Clam Chowder in a Bread Bowl in Sydney gegessen habe, gab es ein tolles Standardwerk zum Backen in Australien, das Pavlova Rezept habe ich getestet. Blaubeeren und Lemon Curd ergab sich aus Dorys Farbe. Ich wollte erst veganen Lemon Curd machen, aber als ich darüber nachdachte, warum der nicht vegane Lemon Curd so einen tolle Farbe hat, fiel mir auf, dass ich da genau die von der Pavlova überzähligen Eigelbe unterbringen kann! :8)
Zutaten:
6 Eiweiß
Salz
1,5 TL weißer Essig
440 g Zucker
1 P. Vanillezucker oder 1,5 TL Vanilleessenz 
400 g Schlagsahne
200 g frische Blaubeeren
100 g TK Blaubeeren

8 Eigelb
fein geriebene Schale von 2 Zitronen
Saft von 3 Zitronen (120 ml)
200 g Zucker
1 Prise Salz
125 g Butter in Stückchen  


Zubereitung:
Eigentlich sehen Pavlovas klassisch so aus, beim Googeln hab ich aber auch eine sehr schicke, Australien-förmige Pavlova gesehen.
Den Ofen auf 150°C vorheizen (laut Rezept soll man den Ofen auf 200°C vorheizen und sofort auf 150°C herunter schalten, wenn man die Pavlova hinein gibt, was ich nicht sinnvoll fand, da sie sowieso etwas zu dunkel für meinen Geschmack wurden. Die 6 Eier trennen, die Eigelb gleich für den Lemon Curd in einen kleinen Topf geben. 
Die Eiweiß mit Salz und Essig steif schlagen, dabei den Zucker und den Vanillezucker einrieseln lassen.
Die Masse mit einem Teigschaber auf einem Backpapier verteilen, ich habe dafür einen Dory-Ausdruck untergelegt.
Ein bisschen zerfließt die Kontur natürlich immer. 
Trotzdem habe ich die Masse so hoch es ging aufgetürmt.
Eigentlich sollte man die Masse in einem 20 cm Kreis auf dem Backpapier verteilen, bei mir hat sie für zwei Dory-Fische und eine runde Pavlova gereicht.
Die Pavlova im auf 150°C vorgeheizten Ofen ca. 30 min backen, den Ofen ausschalten und die Pavlova im Ofen auskühlen lassen. Den Lemon Curd zubereiten: Eigelbe, Zitronenschale, Zitronensaft, Margarine und Zucker in einen kleinen Topf unter Rühren erhitzen, bis die Masse eindickt und die Rückseite eines Löffels überzieht. Ggf. in ein Glas füllen und abkühlen lassen.
Die Sahne steif schlagen und auf der Pavlova verteilen, mit Früchten dekorieren. Ich hatte extra Tiefkühl-Blaubeeren für die dunkelblauen Stellen und frische Blaubeeren für die helleren besorgt, aber man sah das Muster nicht so gut...aber diejenigen, die grad den Film gesehen hatten, haben es zumindest erkannt :-D
Guten Appetit! And remember, fish are friends, not food! ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten