Sonntag, 1. Januar 2017

Pizza-Zupf-Glücksschweinchen

Zu Silvester war ich dieses Jahr auf einer Party mit mediterranem Mitbring-Buffet und dachte daher an Pizza-Zupf-Brot, und weil Glücksschweinchen zum neuen Jahr ja nie fehlen dürfen, gab es eine Kombination von beidem. Dieses Mal wollte ich auch Tomatensoße in den Schweinchen haben, was aber etwas tricky ist und gerne mal dazu führt, dass die Schweinchen Tomatensoße "bluten". Die meisten fand ich aber trotzdem sehr niedlich! Die Pfefferkörner kann man auch ganz gut mitessen; wenn man es verträgt, passt es eigentlich ganz gut dazu. Ein Frohes Neues Jahr Euch allen! Bleibt gesund und schweinderlglücklich, und haltet die Öhrchens steif!



Zutaten für 16 Pizza-Schweinchen:
900 g Pizzateig, Rezept für 2 Bleche aus:
600 g Mehl
2 P. Trockenhefe (14 g)
300 ml Wasser
2 TL Zucker
1 TL Salz
4 EL Olivenöl

16 Salamischeiben

100 g Mozzarella
etwas Pizzaiola oder Tomatensoße
32 Pfefferkörner für die Augen
16 Zahnstocher

Zubereitung:
Mehl, Hefe, Zucker und Salz vermischen, alles zu einem glatten Teig kneten, ich ziehe dafür die Küchenmaschine der Hand vor. Das Olivenöl erst gegen Ende unterkneten.
Den Teig abgedeckt für 60 min gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat, dann den Mozzarella in 16 Würfel schneiden.
Den Teig in 16 Stücke teilen und etwas Teig für die 16 Nasen abnehmen. Jedes Teilstück flach drücken, einen Teelöffel Pizzaiola darauf geben, eine Scheibe Salami um einen Würfel Mozzarella wickeln und die Teigtasche so zusammen drücken, dass sich eine runde Kugel ergibt.
Die Kugel etwas rund schleifen, so dass die Nahtstelle unten ist. Mit den Fingerspitzen die Öhrchen formen und die Pfefferkörner für die Augen tief ins Schweinchen drücken. Für die Nasen jeweils eine kleine Kugel aus dem übrigen Teig formen, flach drücken, mit etwas Wasser ankleben und dann einen halb durch gebrochenen Zahnstocher hinein stecken. Der Trick für die Nasenlöcher ist, die Zahnstocher mit zu backen, damit die Löcher offen bleiben, das funktioniert sehr gut!
Den Ofen auf 200°C vorheizen und die Schweinchen ca. 35 min backen. Da, wo der Teig vorher dünn war, sind die Schweinchen etwas aus der Form gelaufen, aber insgesamt haben sie schon ganz ordentlich gehalten und die Tomatensoße macht das ganze schon saftiger!
 Die Schweinchen mit der übrigen Pizzaiola servieren. 
 Zum Transport kann man die Schweinchen in eine Tupperdose packen. 
Ein Schweinchen-Glückliches Neues Jahr Euch allen! Bleibt gesund und fröhlich!
SaveSave

Keine Kommentare:

Kommentar posten