Donnerstag, 11. August 2016

Musikalische Macarons zum Chor-Auftritt

Vor kurzem hatte der Chor, in dem Edith und ich seit April singen, einen kleinen Auftritt mit Picknick im Englischen Garten geplant, und ich habe mir dazu Musikalische Macarons einfallen lassen und endlich mal meine tollen Lebensmittel-Filzstifte in voller Form ausprobiert. :-) Die gabs irgendwann mal im Supermarkt, bisher hatte ich aber nur den schwarzen Stift für die Panda Macarons und Julians Kajak benutzt. Mit einem Stift auf Backwaren zu malen ist halt schon viel einfacher, als flüssige Lebensmittelfarbe und einen Pinsel benutzen zu müssen; sowieso in mehreren Farben! Und so kamen die 8 verschiedenen Liederanfänge in 7 verschiedenen Farben auf die Macarons ;-)
Zutaten für ca. 42 Macarons:
3 Eiweiß (90-100 g)
50 g Zucker
110 g fein gemahlene, geschälte Mandeln
200 g Puderzucker



zum Füllen: 
Ganache aus 100 g Zartbitterschokolade und 50 g Schlagsahne, ich hatte Kakao Creme Patissiere von den Dorayaki
Zubereitung:
Für die Macarons die Eiweiß abwiegen, Mandeln und Puderzucker vermischen. Eiweiß steif schlagen, den Zucker zugeben und zu steifem Schaum schlagen. Mandeln und Puderzucker auf den Eischnee sieben, unterheben. 

Die Masse "macaronieren", bis die Konsistenz glatt, aber nicht zu flüssig ist.
Ein Stück Backpapier auf die Maße des Blechs zuschneiden und Macaron-Schablonen unterlegen, ich habe die 3,5 cm-Durchmesser Schablonen benutzt. Macaron-Masse in einen Spritzbeutel füllen, Spritzbeutel aufschneiden und Macarons spritzen.
Die Macarons mindestens 20 min trocknen lassen, sie dürfen erst in den Ofen, wenn man sie mit dem Finger vorsichtig anfassen kann und sie nicht mehr kleben, weil sich eine Haut gebildet hat. Die Macarons bei 150°C ca. 12 min backen. 
Die fertigen Macarons mit den Lebensmittelfarbstiften bemalen, d.h. die Hälfte davon. Ich habe alle Farben erst mal auf einem Macaron getestet und dann alle Farben außer gelb benutzt, die gelb sah man wirklich schlecht. 
Es waren 8 Farben und zufällig auch 8 Lieder, die wir gesungen haben, also hab ich den Anfang von je einem Lied (natürlich die Sopran-Stimme ;-)) auf 6-8 Macarons gemalt. Es ging eigentlich ganz fix!
Wegen der fehlenden Gelb hab ich den schwarzen Stift zweimal benutzt. 
Die Schoko-Creme in einen Spritzbeutel füllen und die unbemalten Macarons umdrehen (ich habe nur die Oberseite, d.h. die Hälfte der Macarons verziert).
Die Musik-Macarons paarweise zusammenstellen, jeweils einen Tupfer Creme auf ein Macaron spritzen und das zweite Macaron leicht andrücken.
Et voilà. 
Leider war meine Creme Patissière etwas zu feucht, so dass die Macarons nach einer Weile durchgeweicht sind, das nächste Mal würde ich wieder normale Ganache oder maximal Buttercreme benutzen!
Guten Appetit!
SaveSave

Keine Kommentare:

Kommentar posten