Sonntag, 5. Juli 2020

Flamingo Macarons für Edith


Zu Ediths letztem Geburtstag gab es unter anderem dieses Täschchen, und weil sie ja Flamingos schon lange mochte, bevor sie so hip wurden, und ich ihr auch schon eine Flamingo-Torte und Flamingo-Cake-Pops gebacken hatte, dachte ich dieses Jahr an Flamingo Macarons dazu. Allerdings sehen die Flamingo-Beine und Hälse ja immer sehr filigran aus, und mit der Flamingo-Torte hatte ich auch schon schlechte Erfahrungen diesbezüglich gemacht, darum habe ich mich gegen die Varianten mit gespritzten, gefährlichen Flamingo-Hälsen entschieden, und mir angeschaut, wie man Flamingos einfach malen kann. Die gemalten Flamingos zierten dann rosa Macarons mit der Baileys-Ganache von den Panda-Macarons.
Zutaten: 
3 Eiweiß (90-100 g)
50 g Zucker
100 g fein gemahlene Mandeln
200 g Puderzucker
etwas rote Speisefarbe

Baileys-Ganache:
200 g weiße Schokolade
50 ml Schlagsahne
50 ml Baileys

Zubereitung:
Eiweiß mit Lebensmittelfarbe zu Schnee schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen.

Puderzucker und Mandeln sieben. Die trockenen Zutaten unter den Eischnee heben, macaronnieren.
Die Masse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und Macarons mit einer untergelegten Schablone auf Backpapier spritzen, das Backpapier sollte auf Blech-Größe zurecht geschnitten sein.
Ich habe bei diesen Macarons meine brandneuen Silikonbackfolien mit aufgemalten Macaron-Kreisen und Herzen benutzt, und fand, dass die echt super funktioniert haben!
Die Macarons auf ein Blech ziehen und von oben mit dem Blech gegen die Arbeitsplatte schlagen, dabei das Blech nacheinander von allen vier Seiten halten, damit die Luftblasen raus gehen.
Die Macarons mindestens 20 min trocknen lassen, sobald man sie anfassen kann und sie dank Haut nicht mehr kleben, dürfen sie in den auf 150°C vorgeheizten Ofen, ca. 12 Minuten.
Die Macarons sind fertig, wenn man sie leicht vom Backpapier oder von der Backfolie ablösen kann. Das hat an der Stelle wirklich toll mit der Silikonbackfolie funktioniert!
Mit rotem und schwarzem Lebensmittelfarbstift nach der Flamingo Anleitung lustige Flamingos auf die Macarons malen.
Für die Baileys Ganache
Baileys und Sahne erhitzen bis kurz vor dem Aufkochen, über die gehackte Schokolade gießen und glatt rühren (mit einem Teilschaber, ohne Luft darunter zu schlagen). Ich hab dieses Mal was anderes getestet und die Sahne weggelassen und 150 g weiße Schokolade einfach mit 50 ml Baileys in die Mikrowelle.
Erst sah es ganz gut aus, aber nachdem ich nochmal kalten Baileys inzugefügt hatte, wurde das ganze ziemlich fest und ich musste dann die Teile für zwischen den Macarons-Schalen rollen und platt drücken. Daher steht im Text das Rezept vom letzten Mal!
Die Ganache einen Spritzbeutel geben, die Macarons paarweise zusammen sortieren und jeweils auf eine Hälfte einen Tupfer Ganache spritzen. Die zweite Hälfte vorsichtig andrücken.
Fertig! Be a flamingo in a flock of pigeons!

Die Flamingo-Macarons kamen in ein Kekstütchen und ins Flamingo-Täschchen und konnten so feinstens auf dem Rennrad transportiert werden.
Zum Transport der Macarons passen diese Flamingo-Servietten auch fein!
Happy happy Birthday nochmal, liebe Edith!

Keine Kommentare:

Kommentar posten