Donnerstag, 14. Mai 2015

Butterkuchen (Butter Cake) zum Vatertag

Butter Cake, also Butterkuchen, ist auf Sri Lanka sehr beliebt. Bevor ich angefangen hatte zu bloggen, hatte ich eine lange und begeisterte Glaskuchen-Phase, sprich, ich habe sehr oft Kuchen im Glas gebacken und verschenkt oder für akute Unterzucker-Notfälle (mein damaliger Freund hatte die öfters ;-)) im Schrank gehabt. Natürlich war ich auch mit den passenden Gläsern (die sollten am Verschluss nicht enger sein als weiter unten) top versorgt und weil ich meinen Eltern beiden was zum Mutter- bzw. Vatertag schicken wollte, war der Butter Cake im Glas optimal geeignet, da Vatertag ein paar Tage nach Muttertag war. Letzten Endes kamen meine Eltern dann doch spontan am Vatertag zu Besuch (einen Butter Cake im Glas im Gepäck ;-)), aber da hatte ich dann schon wieder was neues gebacken...
Zutaten für ca. 4 Glaskuchen: 
250 g Butter
200 g Zucker
4 Eier
200 g Mehl
1 TL Backpulver

1/2 TL Salz
4 EL Milch
1 TL Vanille
2 EL Arrak oder Rum


Zubereitung: 
Ich habe mich an diesem Rezept für Brandy-Butter-Cake orientiert, weil ich Sri-Lankischen Arrak hinzufügen wollte - das hab ich dann allerdings leider vergessen...
Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren und die Eier nach und nach hinzufügen. Mehl, Backpulver und Salz vermischen, alle Zutaten hinzufügen und kurz verrühren. 
Währenddessen die Gläser einfetten und mit Mehl oder Zucker ausstreuen. Ich habe ein bisschen Teig in den Muffinförmchen gebacken, damit ich auch gucken konnte, wie er schmeckt ;-)
Den Teig in die Gläser füllen, möglichst ohne oben zu kleckern, und die Gläser ca. 2/3 voll machen, da der Teig noch aufgeht.
Die Kuchen ca. 20 min backen, Stäbchenprobe machen. Während die Kuchen backen, koche ich die Deckel in einem kleinen Topf auf dem Herd aus. Wenn die Kuchen fertig sind, muss man nur einen heißen Deckel mit einer Holzzange aus dem Wasser fischen und ihn mittels Topflappen direkt aufs Glas schrauben. Durch den abkühlenden Kuchen entsteht ein Vakuum, so dass sich die Kuchen mehrere Monate halten.  
Im Glas backen und aufbewahren kann man alle Sorten Rührteig, falls feuchte Zutaten wie Früchte dabei sind, hält der Kuchen u. U. nicht so lange. Meine Favoriten sind Rüblikuchen, Rotweinkuchen, Mohnkuchen, Marmorkuchen, und jetzt auch Butterkuchen ;8)
Die Gläser habe ich mit Washi-Tape verziert und zusammen mit dem Kätzchen-Brot auf den Weg geschickt ;-)
Einen wundervollen Vatertag, lieber Papa!

Keine Kommentare:

Kommentar posten