Sonntag, 10. Mai 2015

Kätzchen-Brot zum Muttertag

Dieses Jahr konnte ich wegen der Hochzeit einer lieben Kollegin (s. Hochzeitstorte-Post! bald!) nicht zum Muttertag zuhause sein und darum gab es mal wieder ein Packerl für die Eltern zum Muttertag - und Vatertag ist ja auch bald! Analog zum niedlichen Häschen-Brot wollte ich es dieses Mal mit Kätzchen-Brot versuchen. Keine Sorgen, die Tierlein finden sich nur in der Form wieder, keinesfalls beim Inhalt ;-) Ich backe immer ein doppeltes Rezept und verschenke dann das besser gelungene Brot-Tier. Dieses Mal waren sie aber beide gleich niedlich, finde ich...und lecker auch! Und immerhin gesünder als Kuchen ;-)



Zutaten für ein Brot à 800 g:
295 ml Wasser 

2 1/4 TL Trockenhefe
1 EL Zucker
520 g Dinkelmehl Typ 1050
1 TL Salz
2 EL Olivenöl

Nährwert:  2084 kcal pro Brot von ca. 800 g

Zubereitung:

Aus den Zutaten einen glatten, elastischen Hefeteig kneten, dann erst das Salz und das Olivenöl einkneten. Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und Teig gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat, ca. 1 h. 

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 175°C vorheizen.
Den gegangenen Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und durchkneten. 
Für  den Körper 2/3 des Teiges abtrennen und zu einem Ei rollen. Mit den Falten nach unten aufs Backpapier legen. Den restlichen Teig halbieren, für den Kopf eine Hälfte in Kugelform rollen und mit den Fingern die Ohren und eine Nase formen. 
Für die Vorderpfoten 1/3 des restlichen Teigs abnehmen und zu einer 10 cm langen Rolle formen. Zu einem U formen und unter den Kätzchen-Körper legen, so dass die Pfoten vorne und seitlich heraus schauen.
Für Hinterpfoten und Schwänzchen den letzten Teigteil zu einer langen Rolle formen, im Verhältnis 1:2 teilen und die Schnittkanten rund rollen. Den langen Teil U-förmig als Hinterbeine unter den Katzenkörper legen, so dass die Beine seitlich hervor schauen. Den kurzen Teil als Schwanz unter den Hintern des Kätzchen legen und lässig auf den Körper legen. Den Kopf ansetzen, so dass er auf den Vorderpfoten drapiert liegt.
Mit einer Schere Finger und Zehen in die Pfoten schneiden und Wimpern für geschlosse Augen andeuten. 
 Mit einem Messer Schnurrhaare einritzen (jetzt schon bei der zweiten Katze).
 Bei 175°C für 40 Minuten direkt backen. Vor dem Anschneiden komplett auskühlen lassen.
Da die Kätzchen nicht so lange Ohren haben wie die Häschen kann man hier auch viel besser die Schleife um den Hals binden.
Ich fand die schlafenden Kätzchen  wirklich sehr niedlich...auch wenn ihnen der Mund ein bisschen aufgeplatzt ist beim Backen ;-)
Lustigerweise kann man die Katzen sogar am Abdruck auf dem Backpapier perfekt erkennen!
Das zweite Kätzchen blieb bei mir und wurde zum Dank gleich am nächsten Tag probiert...war sehr lecker, mit oder ohne Butter ;8)
Alles Liebe zum Muttertag, liebe Mama!

Keine Kommentare:

Kommentar posten