Freitag, 5. September 2014

Coco-Lanka Torte mit Sri-Lanka-Macarons

Rohan und Suzie, ganz liebe sri-lankische Freunde von meinen Eltern, führen ein fabelhaftes sri-lankisches, ayurvedisches Restaurant namens "Coco Lanka" in Freiburg. Am Wochenende gab es eine Party dort, mit riesigem sri-lankischem Buffet und Konzert der Band "Two of a Kind".  Ich wollte einen Kuchen beisteuern und den mal wieder mit Sri Lanka Macarons, dieses Mal in Schoko, dekorieren. Außerdem wollte ich das Logo des Restaurants, einen coolen Löwen mit Kochmütze und mit einem Kochlöffel in der Hand (anstatt eines Schwert wie auf der sri-lankischen Fahne), darauf verewigen, natürlich auch in den Farben des Logos bzw. zumindest im korrekten Grün :-)

Zutaten für 1 Kuchen und Macarons:
Für die Macarons au Chocolat:
110 g fein gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
200 g Puderzucker
20 g Kakao
3 Eiweiß (90-100 g)
1/3 TL Zitronensaft
20 g Zucker

Für den Kuchen vom Kuchen des Todes
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
5 Eier
150 ml Milch
50 ml Rum
200 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
200 g Mehl
1 Pck. Backpulver

Für die Creme von der Regenbogen-Schneemanntorte:
300 g weiße Schokolade
600 g Frischkäse
grüne und blaue Speisefarbe (Crazy Colors Pulverfarbe)

Zubereitung:
Für die Macarons (Detailbeschreibung siehe Sri Lanka Macarons und Macarons au Chocolatdas Eiweiß zu Schnee schlagen, dabei Zucker und Zitronensaft hinzufügen. Mandeln, Kakao und Puderzucker mischen, sieben und unterheben. 
Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und runde Macarons und Macarons mit Ohren aufs Backpapier spritzen, dafür die Sri Lanka Schablone unterlegen. Irgendwie hat dieses Mal die Teigkonsistenz nicht gestimmt, ich bin nicht sicher, ob die Waage zuhause den Geist aufgibt...die Masse war viel zu zäh und fest und die Macarons sind dann leider auch gerissen :-(
Die Sri Lanka Macarons mindestens 30 min trocknen lassen und anschließend bei 130°C bei Ober/Unterhitze oder bei 150° Umluft ca. 20 min backen, bis sie sich vom Backpapier lösen.
Ein Backpapier in einer 26er Springform klemmen und den Ofen auf 180°C vorheizen.
Zucker und Eier schaumig rühren, dann die übrigen Kuchen-Zutaten kurz unterrühren. 
Die Masse in die Form des Todes gießen und etwas glatt streichen.
Bei 180°C ca. 40 min backen, Stäbchenprobe machen. Den Kuchen vollständig abkühlen lassen, am besten über Nacht, und in drei Teile schneiden. Die Tortenplatte mit Backpapierstreifen abdecken und den ersten Kuchenboden auflegen.
Für die Creme die weiße Schokolade schmelzen, glatt rühren und mit dem Frischkäse verrühren. Gut zwei Drittel der Creme umfüllen und den Kuchen damit füllen und einstreichen.
Die übrige Creme mit der Speisefarbe grün färben, die Kombination aus grüner und blauer Pulverfarbe hat die Farbe des Coco-Lanka-Logos ganz gut getroffen, finde ich :-)
Das Motiv, hier den Kochlöffel-schwingenden Löwen, mit einem Zahnstocher aufmalen. Die grüne Creme in einen Frühstücksbeutel füllen, eine kleine Ecke abschneiden und den Löwen aufmalen.  
Das hat eigentlich besser geklappt, als ich dachte bei dem komplizierten Motiv! :-)
Eine größere Ecke vom Frühstücksbeutel abschneiden und den Schriftzug aufspritzen. 
 Mit der übrigen grünen Creme habe ich die Sri-Lanka-Macarons gefüllt.
Grüne Tuffs auf die Torte spritzen und die Macarons darauf setzen.
Das bin ich ganz stolz im Sari mit meiner Torte bei der Party :-) 
Hier seht ihr Rohan beim Anschneiden der Torte, und außerdem auch die sri-lankische Flagge mit dem richtigen Löwen, der das Schwert in der Hand hat.  

Keine Kommentare:

Kommentar posten