Donnerstag, 22. November 2012

Regenbogen-Schneetorte mit Schneemann-Macarons

Zum Geburtstag meiner Mama gab es dieses Jahr eine tiefgefrorene und aufgetaute Torte, da meine Schwester und ich schon am Wochenende davor bei unseren Eltern waren. Ich wollte unbedingt mal diese Torte mit den niiiiiedlichen Schneemann-Macarons machen. Und ich wollte auch schon immer eine Regenbogentorte machen, so dass es sich anbot, beides zu verbinden: zu einer Regenbogen-Schneetorte mit Schneemann-Macarons! Weil die Mama von meiner Freundin Andrea ein paar Tage früher Geburtstag hat, haben wir die Torte gleich doppelt gebacken und so konnte ich auch noch ein Stück davon probieren :-D



Zutaten für zwei 18cm-Torten oder eine 26cm Torte:
Biskuit:
8 Eier
6 EL heißes Wasser
300 g Zucker
2 P. Vanillezucker
200 g Mehl
200 g Speisestärke
4 TL Backpulver
6 verschiedene Lebensmittelfarben (z.B. Crazy Colours)

Creme:
800 g Frischkäse
400 g weiße Schokolade
200 g Kokosraspel

Macarons:
100 g Eiweiß, Zimmertemperatur (ca. 3 Eiweiß)
110 g gemahlene Mandeln
200 g Puderzucker

50 g Zucker
 
Zuckerconfetti

schwarze Lebensmittelfarbe oder 1 TL Kakao und etwas Wasser
orangene Gummibärchen, z.B. Lachgummi-Mandarine oder orangenes Maoam

Zubereitung:
Das von mir verwendete Rezept sah vor, einen Biskuitteig zu machen, in 6 Portionen zu teilen, einzufärben und nacheinander zu backen. Da ich mir Sorgen gemacht habe, dass die letzten Biskuits immer flacher werden, habe ich den Teig halbiert und zweimal nacheinander gemacht und in jeweils 3 Farben eingefärbt. Schlau wäre gewesen, noch mehr Backformen mitzunehmen, denn von den 18cm-Formen kriegt man prima zwei nebeneinander in den Ofen, aber da ich daran nicht gedacht hatte, musste ich die Form sechs Mal abspülen während des Backens. Tja, was man nicht im Kopf hat...

Für den Biskuitteig: 
Zutaten abwiegen, 150 g Zucker und 1 P. Vanillezucker in ein Gefäß, 100 g Mehl, 100 g Speisestärke und 2 TL Backpulver in ein anderes Gefäß.
4 Eier und 3 EL heißes Wasser auf höchster Stufe schaumig schlagen. Zucker hinzugeben und weiterschlagen, Mehlmischung auf die Eiercreme sieben und unterheben.

Den Teig in drei gleiche Portionen teilen, am besten mit einer Waage: jeder Teil wiegt ca. 200 g) und die Lebensmittelfarbe unter den Teig heben.

Ich habe die Pulverfarben erst mit 1-2 TL Wasser angerührt, damit die Farbe sich auch gut verteilt.
  
Backpapier in eine Springform klemmen, den Rand der Form nicht einfetten, und jede Teigportion einzeln für ca. 10 Minuten bei 190 °C backen. Ich konnte die Böden nicht lange abkühlen lassen, weil ich schnell den nächsten Teig backen wollte, das hat aber auch ganz gut geklappt. Merke: der Hebel für die Springform ist aus einem anderen Materian als der Rest der Form, und das ist wesentlich heißer anzufassen!

Mit der zweiten Hälfte der Teigzutaten analog verfahren und die Teige mit den übrigen drei Lebensmittelfarben färben. Für zwei kleine Torten die fertigen Böden horizontal halbieren. 

Für die Creme: 
Die weiße Schokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle auf 50% schmelzen, verrühren und den Frischkäse unterrühren. 

Die Böden und den Regenbogenfarben nach zusammen setzen, immer mit einer dünnen Schichte Creme (ca. 1 cm) zwischen zwei Böden. Etws Creme für die Füllung der Macarons zurückbehalten. Dann die Torten rundherum einstreichen und mit Kokosraspeln bestreuen. Fertig ist die Regenbogen-Schneetorte!

Nun zu den Schneemann-Macarons:
Zwei Backblecke mit Backpapier auslegen, Zucker und Puderzucker abwiegen und sieben. Die Eiweiße steif schlagen, den Zucker hinzufügen und weiter schlagen. Das Mandelmehl hinzufügen und unterheben.


In einen Spitzbeutel füllen und Schneemänner auf das Backpapier spritzen: einen großen Punkt mit ca. 4 cm und einen kleinen mit 2 cm daneben. Backbleche von unten klopfen, fals noch Spitzen auf den Macarons zu sehen sind. Die Hälfte der Macarons mit Zuckerkonfetti als Knöpfe dekorieren.

Mindestens 30 min trocknen lassen, gerne auch etwas länger - bei mir haben ein paar Macarons Risse bekommen, darum würde ich sie nächstes Mal länger trocknen.
Den Ofen auf 140°C Umluft vorheizen und für 15-20 min backen. Die Macarons sind fertig, wenn sie sich leicht vom Backblech lösen lassen, testen und ansonsten noch ein paar Minuten weiterbacken.
Die Schneemänner auskühlen lassen (haha) und vom Backpapier lösen. Das Kakaopulver mit ganz wenig Wasser verrühren. Das orangene Gummibärchen in kleine Keile schneiden, den Keil hinten abschneiden, so dass er klebt, und den Schneemännern als Nase ins Gesicht kleben.
  
Die Macarons mit Knöpfen mit der Kakaomischung bemalen, z.B. mithilfe eines Zahnstochers. Immer zwei Schneemann-Macarons mit etwas Creme zusammensetzen und die Torte damit dekorieren. Et voilà!



Wir haben die Torte auf den Deckel einer großen Keksdose gesetzt und dann in der Dose eingefroren. Das Auftauen hat gut geklappt und die Mama hat sich gefreut :-)

Kommentare:

  1. Sieht ja toll aus, aber wie hast du das denn verschickt bei PAMK?

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!

    Ich hab nur die Macarons noch mal gemacht für #PAMK...siehe Bild unten hier. Hatte eigentlich auch ein extra Bild nur von den Macarons eingeschickt, aber die Mädels haben direkt dieses Bild aus dem Blog gepinnt...

    LG,
    Nadine

    AntwortenLöschen