Sonntag, 29. Juni 2014

Mandarinen-Schmandkuchen mit Himbeerherzchen

Für Ediths Party wollte ich außer den High-Heel-Cupcakes auch mal wieder den Mandarinen-Schmandkuchen nach einem Rezept von meiner Freunden Antje und Matthias machen, der im Original eigentlich einen hellen Mürbteigrand und -Boden hat und den ich für die Tortenschlacht abgewandelt hatte. Dann dachte ich, die Himbeer-Herz-Verzierung wie in der Tortenschlacht wäre auch hübsch und hab dann doch spontan den dunklen Boden gebacken. Damit der Schmandkuchen mit Himbeerherzchen das Blech statt der Springform füllt, habe ich das Rezept ungefähr verdoppelt. Dank der Wiederholung daheim ohne Kamerastress gibts dieses Mal auch Zwischenschritt-Bilder :-)
Zutaten für ein Blech:
Himbeer-Gelee: 
100 g (TK-)Himbeeren 
1 EL Zucker 
2 TL Speisestärke 
80 ml Wasser 

Kuchenboden:
150 g Butter 
300 g Weizenmehl Typ 405 
50 g Kakao 
150 g Zucker 
1 Prise Salz 
2 Eier

Füllung: 
1000 ml Milch 
80 g Speisestärke 
4 Eier 
1 Vanilleschote 
1200 g Schmand (24% Fett) 
400 g Zucker 
200 g Mandarinen

Gelee: Aus Himbeeren, Zucker, Speisestärke und Wasser ein Gelee kochen, ca. 5 min köcheln lassen und durch ein feines Sieb passieren. 
 Das etwas abgekühlte Gelee in einen Plastik-Spritzbeutel füllen und diesen verschließen.
Kuchenboden: Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Butter in kleine Stückchen schneiden und mit Mehl, Kakao, Zucker, Salz und Ei zu einem Mürbteig verkneten. Den Teig auf einem Backpapier ausrollen und dieses so in das Backblech legen, dass Boden und Rad bedeckt sind. 
 Den Rand im Blech formen und den Boden mit einer Gabel einstechen.
Füllung: Die Mandarinen in einem Sieb abtropfen lassen. Etwas Milch von den 1000 ml abnehmen, den Rest in einem Topf erhitzen. Die Vanilleschote aufschneiden und auskratzen, Mark und Schote zur Milch im Topf geben. Die abgenommene Milch mit Stärke und Eiern verrühren. Wenn die Milch kocht, den Topf von der Platte ziehen, die Stärkemischung einrühren und unter Rühren auf kleiner Flamme nochmals aufkochen lassen. 
Die Vanilleschote aus der Creme fischen, die Vanillecreme mit Zucker und Schmand vermischen.
Einen Teil der Schmand-Mischung in das Backblech füllen, die Mandarinen darauf verteilen.
 Die Mandarinen mit dem Rest der Füllung bedecken und die Füllung glatt streichen.
Mit dem Himbeergelee Punkte auf den Kuchen spritzen. Einen Zahnstocher so durch die Punkte ziehen, dass die Punkte zu Herzchen werden.
Den Kuchen bei 180°C ca. 35 min backen - er ist fertig, wenn er nur noch leicht in der Mitte wabbelt, wenn man ihn schubst ;-)
 Leider konnte man nicht alle Herzchen als solche erkennen, aber der Gedanke zählt, oder? Übung macht wohl auch hier die Meisterin ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten