Sonntag, 25. Mai 2014

Blaue Schlumpf Rafting Muffins

Zum Geburtstag für meine liebe Kollegin Julia gabs einen Gutschein zum Rafting und die Kollegen waren natürlich einhellig der Meinung, dass ich doch da einen passenden Kuchen dazu machen könnte ;-) Als ich die Segelboottorte für meine Schwester gebacken hatte, hatte ich ja auch erwogen, Wasser aus blauen Gummischlüpfen wie hier zu machen, und meine Kollegin Kathi meinte, das wäre doch eine ideale Gelegenheit. Also hab ich mich nach dem fabelhaften Bloggerklatsch in Ulm noch in die Küche gestellt und blaue Muffins gebacken und mit Schlumpf-Flößen verziert ;-)


Zutaten für 12 Muffins: 
70 g geschmolzene Butter oder neutrales Öl
210 ml Milch 
1 Ei
1 TL Essig 

200 g Zucker
1 TL Vanillinzucker oder etwas Vanillemark
300 g Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Salz

blaue Lebensmittelfarbe
400 g Gummischlümpfe
12 Mini Kit-Kat

Zubereitung:

Den Backofen auf 175°C vorheizen. Ein Muffinblech mit blauen Papierförmchen auslegen. Für die Muffins alle Zutaten abwiegen und kurz in der Küchenmaschine verrühren.
 Den relativ flüssigen Teig auf die Förmchen verteilen.
Die Muffins ca. 20 Minuten bei 175°C backen. Meine waren ein bisschen zu lang drin, darum sind sie auch ein bisschen zu braun geworden...
Die Verzierung wollte ich ja wie gesagt mit Rafting-Wellen aus geschmolzenen Gummischlümpfen machen. Also hab ich die roten Schlümpfe aussortiert und einige blau-weiße in einer kleinen Schüssel  bei Auftaustufe in die Mikrowelle gestellt, ca. 1 Minute, mehrmals nacheinander.
Die übrigen Schlümpfe mussten als Besatzung für die Flöße herhalten, da ich keine Gummibärchen hatte, obwohl ich es etwas makaber fand, dass die armen Schlümpfe in einem Fluss aus verflüssigten Schlümpfen treiben...fast wie in der Matrix ;-)
Ich habe die braune Oberfläche der Muffins etwas abgeschnitten, damit das Blau des Teigs besser rauskommt. Die in der Mikrowelle verflüssigten Schlümpfe machen lustige Brutzelgeräuscht und man muss wirklich gut aufpassen, dass man sich nicht daran verbrennt! Wenn die Masse schon wieder zu kalt ist, klebt sie sehr und zerbröselt die Muffins, dann einfach nochmal erwärmen. 
Ich habe die wilden Wellen mit einem Esslöffel aufgetragen und die Kit-Kat-Flöße direkt drauf geklebt. An manchen Stellen sind sie etwas geschmolzen, weil die Masse noch so heiß war.
Die Schlümpfe habe ich dann mit geschmolzener Schokolade aufgeklebt. Im Gegensatz zu Gummibärchen können sie halt nicht sitzen, sondern chillen alle liegenderweise auf dem Floß. Dafür ging der Deckel der Transportform ganz knapp doch drauf :-)
 Happy Birthday nochmal, liebe Julia! Wir freuen uns aufs Rafting!

Keine Kommentare:

Kommentar posten