Dienstag, 20. August 2013

Herzchen-Marienkäfer-Quiches für #PamK

Die Marienkäfer-Deko für diese leckeren kleinen Quiches für unser Post aus meiner Küche Picknick habe ich auch bei Pinterest entdeckt, allerdings nur auf Crackern, nicht auf Quiches. Das Rezept für den Quiche-Teig kommt noch aus meiner Miniquiche-Phase und die Füllung (die nicht mitgebacken wird) hab ich ein bisschen improvisiert, war aber ganz lecker so! Sogar stadtbekannte Gemüseverweigerer-Kinder konnten sich dafür begeistern, und das heißt schon was ;-)
Zutaten für 12 Miniquiches:
250g Mehl
120g Butter
1/4 TL Salz
1/2 TL Backpulver
1 Ei
150 g Ziegenfrischkäse
150 g Frischkäse
etwas Schnittlauch
6 Kirschtomaten
6 Oliven
eine Handvoll Basilikum


Nährwert: 161 kcal pro Miniquiche

Zubereitung: 
Ich hatte ja kürzlich das Glück, bei einem Verpoorten und Kaiser-Gewinnspiel ein ganzes Set Herzchen-Backformen zu gewinnen. Das Herz-Muffinblech hat mich gleich mal dazu inspiriert, diese Muffin-Schalen auszuprobieren, bei denen man den Teig UNTER dem Blech statt in den Vertiefungen bäckt. Es hat ganz gut funktioniert, auch wenn man die Herzform der Quiche-Schälchen vielleicht nicht auf Anhieb erkennt...
Die kalte Butter klein schneiden und mit Mehl, Salz, Backpulver und Ei zu einem Mürbteig verkneten.
Den Teig in 12 Stücke teilen, die Stücke grob in Herzform bringen, flach drücken und über die Unterseite des Herzchen-Muffinblech stülpen, andrücken.
Mit einer Gabel einstechen, damit der Teig beim Backen kleine Blasen wirft.
  Bei 175°C ca. 30 min backen, bis die Schalen schön goldbraun sind.
Die Schalen etwas auskühlen lassen und vom Blech abnehmen. Vollständig auskühlen lassen.
Die Frischkäse verrühren und 1-2 TL von der Masse abnehmen. Das Basilikum fein schneiden und zum Käse hinzufügen. 
Den weggenommenen Teil Frischkäse mit schwarzer Lebensmittelfarbe verrühren, die Quiches mit der ungefärbten Frischkäsemasse füllen und mit zwei Tomatenvierteln belegen. Eine halbe Olive (durch die lange Seite halbiert) als Kopf und je zwei Schnittlauch-Fühler hinzufügen.
Den schwarz gefärbten Frischkäse in einen Spritzbeutel geben und schwarze Punkte auf die Marienkäfer spritzen. Alternativ kann man die Punkte vielleicht auch mit Pfefferkörnern machen - dann aber besser nicht so viele Punkte!
Et voilà! Die Marienkäferchen waren uns beim Picknick doch deutlich lieber als die Ameisen! ;-)

Kommentare:

  1. Die sehen soo süß aus, machen bestimmt auf jedem Buffet was her.
    Und lecker waren sie auch. Obwohl ich sonst nicht so auf Ziegenkäse stehe. Aber die waren lecker.
    Lg, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nina, das ehrt mich ja besonders ;-)

      Löschen