Sonntag, 13. Januar 2013

Weizen-Tortillas für Fajitas

An Silvester gab es bei mir Fajitas - Weizentortillas zum selbst füllen mit Chili con Carne, Guacamole, Sour Cream, Salat etc. Ich hatte vor einigen Jahren schon mal Weizentortillas selbst gemacht, konnte das Rezept aber nicht mehr finden und habe daher mit zwei Rezepten experimentiert, eines aus Pinterest mit Backpulver und eines von Chefkoch. Das Chefkoch-Rezept hat am Besten funkioniert, was auch daran liegen kann, dass ich die richtige Temperatur der Pfanne bis dahin besser raus hatte...aber wenn es ohne Backpulver klappt, kann man es ja auch einfach weglassen! Die Tortillas ließen sich jedenfalls sowohl rollen als auch einfrieren, waren einfach herzustellen und sehr lecker! Und verglichen mit den fertig zu kaufenden Tortillas mit den ganzen künstlichen Aromen und Konservierungsstoffen ist die Zutatenliste mit nur Mehl, Öl, Salz und Wasser doch deutlich sympathischer :-)

Außerdem kann man natürlich auch Vollkornmehl nehmen und sie nach Geschmack und Allergien variieren! :-)

Zutaten für 24 Weizentortillas:
1 kg Mehl
180 ml Öl
500 ml Wasser
2 TL Salz

Zubereitung:
Die Zutaten mit den Knethaken des Rührgeräts oder der Küchenmaschine verrühren und zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten, die Schüssel abdecken und den Teig ca. 1 Stunde ruhen lassen. Zu einer Rolle formen und in 24 gleiche Teile schneiden, jedes Teil zu einem kleinen glatten Ball rollen.
Eine Bratpfanne erhitzen (auf 9 von 12 oder 2.5 von 3) und die erste Tortilla erst hineingeben, wenn die Pfanne wirklich heiß ist, sonst braucht die Tortilla zu lange, um durch zu werden, und wird darum zu hart zum rollen.
Ich habe immer eine Tortilla gebacken und währenddessen die nächste ausgerollt. Jede Tortilla braucht ca. 30-50 Sekunden pro Seite, sonst ist die Pfanne nicht heiß genug!


Die fertigen Tortillas auf einem Teller stapeln und, um die Rollbarkeit zu verbessern, am Ende mit einem Plastikbeutel oder Frischhaltefolie abdecken.
Die Tortillas lassen sich auch gut einfrieren. Falls sie austrocknen und dabei hart werden, können sie mit einigen Sekunden in der Mikrowelle wieder weich gemacht werden!
Que aproveche!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen