Freitag, 21. Dezember 2012

Nadines Nougatplätzchen


Ja, okay, eigentlich sind es nicht Nadines Nougatplätzchen, sondern Brigittes, denn das Rezept dafür ist genau wie das nachfolgende für Cashew-Toffees aus einem Brigitte-Plätzchenheft von vor einigen Jahren. Diese Plätzchenhefte gibts ja jedes Jahr, aber diese beiden Rezepte sind meine absoluten Lieblinge und fast immer, wenn ich mir bei Plätzchen-Backsessions mit Freundinnen ein Rezept aussuchen kann, mache ich die Nougatplätzchen oder die Cashew-Toffees...und meistens beide!

Ich habe das Brigitte-Rezept leicht abgeändert, s.u.



Zutaten für 60 Stück:
125 g Butter oder Margarine
100 g Zucker
2 Eier
250 g Mehl
1,5 TL Zimt
1 TL Backpulver

200 g Nussnougat
100 g Vollmilchkuvertüre
2 EL Haselnusskrokant

Nährwert pro Stück: 55 kcal, 3g Fett, 6g Kohlenhydrate, 1g Eiweiß

Zubereitung:Einen Mürbteig aus den Zutaten von Butter bis Backpulver zubereiten (also alles mischen, mit den Knethaken des Handrührers und dann von Hand verkneten). Den Teig in einen Frühstücksbeutel geben und mindestens 30 Minuten kalt stellen.
Nougat in 60 kleine Quader schneiden, z.B. 10 x 6. Den Teig ebenfalls in 60 gleiche Teile schneiden. Immer ein Teigteil flach drücken (ab und zu braucht man etwas Mehl dazu, weil der Teig sehr klebrig ist), einen Nougatquader auf den Teig legen und mit dem Teig umhüllen, dann den Teigball zu einem Oval formen. Die Plätzchen auf zwei mit Backpapier ausgelegte Bleche (jeweils 5 x 6 Stück) legen und 30 Minuten kalt stellen (mache ich nur, wenn ich Zeit habe, sie halten die Form dann etwas besser).


Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad vorheizen und die Plätzchen 8 bis 10 Minuten backen. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen, in einen Spritzbeutel geben und die Plätzchen damit verzieren. 


Mit Krokant bestreuen und trocknen lassen...selbst genießen oder mit netten Menschen teilen - das bleibt jedem selbst überlassen! ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten