Sonntag, 29. November 2015

Arrak-Pralinen mit weißer Schokolade

Mein bester Freund Fabian hatte mir schon vor zwei Jahren ein Pralinenset mit Pralinenlöffel, Pralinengabel und Gitter zum Trüffel rollen zum Geburtstag geschenkt, das ich endlich mal ausprobiert habe - für meine anderen Pralinen aus Silikonförmchen braucht man das nämlich nicht. Der Pralinenlöffel macht auch gleich diese hübsche Rosenknospenoptik, wenn man die Praline damit aus der Schokolade holt, das hab ich dann so gelassen. Die Pralinen waren ganz spontan für meine Eltern und einen lieben Freund aus Sri Lanka, der uns leckere Dinge mitgebracht hat, darum fand ich Arrack ganz passend und habe mich am Rezept für die Arrack-Rollen orientiert. Die Kuchenkrümel hatte ich noch vom 3D-Gitarrenkuchen übrig.


Zutaten für 48 Pralinenkugeln:
50 g Butter oder Margarine
500 ml Plätzchenkrümel oder Kuchenkrümel vom Schoko-Kuchen (ca. 180 g)
2 EL Arrack 
200 g weiße Schokolade

Zubereitung:

Die zimmerwarme Butter mit den Knethaken des Rührgeräts verrühren und die Kuchenkrümel mit dem Arrack hinzufügen. Ca 30 min kalt stellen, dann mit einem Teelöffel Stücke von der Masse abstechen und zu Kugeln rollen. Die Kugeln nochmals ca, 10 min kalt stellen.
Die weiße Schokolade bei 50% in der Mikrowelle schmelzen und auf knapp 30°C abkühlen lassen. Eine Kugel nach der anderen mit dem Pralinenlöffel in die weiße Schokolade legen und wenden, so dass die Schokolade die Kugel rundum bedeckt. 
Die Praline mit dem Pralinenlöffel aus der Schokolade heben und auf dem Pralinengitter zum Trocknen absetzen, dabei den Löffel um 180° kippen, so dass er oben auf der Pralinen ein Rosenknospen-Muster hinterlässt. Evtl. ist ein Stück Backpapier sogar besser geeignet, weil die Schokolade auf dem Gitter etwas anklebt...
Die Pralinen einige Stunden oder über Nacht trocknen lassen, vorsichtig mit einem Messer ablösen und mit der "Rosenknospe" nach oben in Pralinenförmchen packen.
Die Pralinen in ihrer Dose im Kühlschrank aufbewahren! Auch wenn sie so lecker sind, dass sie bestimmt weg sind, bevor sie Gefahr laufen, schlecht zu werden ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten