Sonntag, 5. Juli 2015

Haselnuss-Sirup

Meine Freundin Edith macht den legendärsten Latte Macchiato ever und hat zu diesem Zweck zuhause auch immer eine feine Auswahl von Monin-Sirups, z.B. Schokolade, weiße Schokolade, Haselnuss, etc. Da ich ja gerne Sirupe aus FliederHolunderRhabarber etc. mache, dachte ich, ich versuche es mal mit etwas, das zu Kaffee passt, wie Haselnüsse. Dieses Chefkoch-Rezept für Haselnuss-Sirup funktioniert einfach und schnell und die abgefilterten kandierten Nüsse, die sich als Nebenprodukt ergeben, kann man gut in Kuchen verwenden. Im Gegensatz zu den Blüten-Sirups kann man Haselnuss-Sirup auch prima im Winter machen, oder wenn es gerade keine tollen Blüten gibt! Im Sommer kann man ihn dann auch zu Eiskaffee oder Eis genießen :8)
Zutaten für 300 ml Sirup:
100 g Haselnüsse
250 g Zucker 
250 ml Wasser

Zubereitung:
Die Haselnüsse grob hacken.
Anschließend in einer beschichteten Pfanne Topf langsam ohne Fett goldgelb anrösten. Achtung, Nüsse brennen schnell an und werden dann bitter. Also immer schön umrühren. Wenn die Nüsse gebräunt sind, den Zucker zugeben und leicht karamellisieren lassen.
Dabei muss nicht der gesamte Zucker schmelzen.


Nun das Wasser hinzufügen und so lange kochen, bis sich der Zucker gelöst hat, dann noch weitere 10 min sprudelnd kochen lassen. 
Den Sirup durch ein Sieb gießen, um die Nussstücke herauszufiltern. Ganz klaren Sirup erhält man, wenn man den Sirup noch durch einen Kaffeefilter laufen lässt.
Den fertig gefilterten Sirup noch einmal kurz aufkochen und dann heiß in dicht schließende Flaschen füllen und verschließen.
Schmeckt zu allen Arten Kaffee, zu heißer Schokolade, Eis...

Keine Kommentare:

Kommentar posten