Samstag, 27. September 2014

Versunkene-Dirndl-Apfelkuchen - #1 des Apfelkuchen-Dreiers zum Wiesn-Start!

Ausgelöst durch die reiche Apfelernte meiner lieben französischen Kollegen Séverine und Stéphane wollte ich am ersten Wiesn-Sonntag Apfelkuchen backen und konnte mich mal wieder nicht entscheiden. Außerdem hatte ich die Idee, passend zur Wiesn mit dem Dirndl-Ausstecher Apfel-Dirndl in einen Rührteig-Kuchen zu platzieren, ich hatte das vor Jahren schon mal mit Apfel-Blumen gemacht. Letztlich habe ich dafür aber die Äpfel aus meiner Bio-Kiste genommen, weil die am hübschesten rotesten waren. Der Teig ist angelehnt an einen Kirsch-Schmand-Kuchen von Chefkoch.de, mit Frischkäse statt Schmand. Da es an dem Tag auch noch Apfelstrudel und Apfel-Clafoutis gab, wurde der Tag zum Apfelkuchen-Dreier-Sonntag ;-)
Zutaten für ein Blech:
5 Eier
175 g Zucker
200 g Butter
1 Pck. Vanillinzucker
1 Prise Salz
300 g Frischkäse
400 g Mehl
1 Pck. Backpulver
abgeriebene Schale einer Zitrone 
Saft einer Zitrone 
3 große rote Äpfel
Puderzucker

Zubereitung:
Den Ofen auf 175°C vorheizen, die rotesten Äpfel aussuchen.
Die Eier mit Zucker schaumig schlagen. Butter, Vanillinzucker, Salz, Frischkäse, Zitronenschale, Mehl und Backpulver unterrühren. 
Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech gleichmäßig verstreichen, ich habe gleich eines der Backbleche genommen, für die ich einen Deckel zum Transport habe.
Große Scheiben von den Äpfeln abschneiden und mit dem tollen Dirndl-Ausstecher von der lieben Nina Dirndl ausstechen. Dabei nicht zu tief stechen, da es sonst sein kann, dass die inneren Kanten den Apfel in Stücke teilen, besser nur ca. 1 cm tief stechen und den Umriss mit einem Messer ausschneiden. Die Schürze mit einem Messer abschälen, so dass sie hübsch weiß ist.
Aus den kleineren Apfelstücken Sternchen ausstechen. Dirndl und Sterndl gleich nach dem Ausstechen kurz in Zitronensaft tauchen, damit sie nicht braun werden.
Dirndl und Sterndl im Kuchen verteilen und etwas eindrücken.
Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 45 Minuten backen, Stäbchenprobe machen. Leider verlieren die Dirndl dabei schon etwas die Form bzw. sinken tief...quasi gefallene Mädchen...aber wer es weiß, erkennt es schon ;-)
Nach dem Backen den Kuchen mit Puderzucker besieben. Ich wollte eigentlich Karamell machen und das über den Kuchen geben, aber der Farbkontrast war mir dann doch zu gering. Weiße Schokolade hätte sich aber auch gut gemacht...

Keine Kommentare:

Kommentar posten