Montag, 19. März 2012

Apfel-Zimt-Kuchen


Diesen Kuchen hat mir mein Freund Timo vorgestellt, er hat ihn gebacken und zwar nachdem er in den 10 Jahren, die wir uns kennen, nicht ein einziges Mal erwähnt hat, dass er tatsächlich Kuchen backen kann!
Mein Freund fand den Kuchen genial, darum habe ich ihm (nur ein bisschen) dabei geholfen, den Kuchen für seinen Vater zu backen... Das ist er also, Stephans allererster Kuchen!
Da alle den Kuchen super lecker fanden und meinten, dass das Rezept in den Blog soll, teile ich das Rezept mit Euch :-)




Zutaten für 12 Stück:
400 g Zucker
125 g Margarine
1 Msp. Vanillemark
200 g Frischkäse mit 0,2% Fett
 2 Eier
180 g Mehl
1,5 TL Backpulver
1/4 TL Salz
2 TL gemahlener Zimt
2 große geschälte Braeburn Äpfel, in Stücke geschnitten

Nährwert: 351 kcal/7,7g Fett pro Stück

Zubereitung:
Ofen auf 180 °C vorheizen oder bei 165°C Umluft backen. 350 g Zucker, Margarine, Vanille und Frischkäse gut verrühren, die Eier einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz hinzufügen, unter den Teig mischen.
50 g Zucker und den Zimt vermischen, 2 TL davon über die Äpfel geben und vermischen. 
Die Apfel-Zimt-Mischung unter den Teig heben. Den Teig in eine gefettete 22cm Springform füllen, mit der restlichen Zimt-Zucker-Mischung bestreuen und 1 Stunde 10 Minuten backen. Der Kuchen ist fertig, wenn die Ränder sich leicht von der Springform lösen. 

Komplett auf einem Gitter abkühlen lassen, mit Schlagsahne und Zimt servieren...


Kommentare:

  1. Klingt sehr lecker!
    Eine Frage noch: Was sind das für Eiskugeln in dem Bild rechts? Das ist im Kuchenrezept doch gar nicht drin?

    AntwortenLöschen
  2. Das ist die Schlagsahne mit Zimt! Die war einfach nur wegen dem hübschen Aussehen in Eisbecher drapiert...

    AntwortenLöschen