Mittwoch, 18. November 2020

Prosecco Macarons für Sonja

Die liebe Sonja hatte sich zum Geburtstag eine Wanderung mit den Mädels gewünscht, und das haben wir im letzten Sommer endlich organisiert bekommen. Da in diesem Mädelskreise gerne Prosecco getrunken wird, auch beim (Genuss-)Wandern, und ich Macarons zum Picknick mitbringen wollte, sollten es also Champagner- bzw. Prosecco-Macarons werden!Zutaten: 
3 Eiweiß (90-100 g)
50 g Zucker
100 g fein gemahlene Mandeln
200 g Puderzucker
etwas gelbeSpeisefarbe
 
Prosecco Ganache:
160 g weiße Kuvertüre (fein gehackt) 
110 g Mascarpone 
60 ml Champagner oder Prosecco

Zubereitung:
Eiweiß mit Lebensmittelfarbe zu Schnee schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. 
Puderzucker und Mandeln sieben. Die trockenen Zutaten abwiegen und unter den Eischnee heben, macaronnieren.
Die Masse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen.
Macarons mit einer untergelegten Schablone auf Backpapier spritzen, das Backpapier sollte auf Blech-Größe zurecht geschnitten sein.
Die Macarons auf ein Blech ziehen und von oben mit dem Blech gegen die Arbeitsplatte schlagen, dabei das Blech nacheinander von allen vier Seiten halten, damit die Luftblasen raus gehen.
Die Macarons mindestens 20 min trocknen lassen, sobald man sie anfassen kann und sie dank Haut nicht mehr kleben, dürfen sie in den auf 150°C vorgeheizten Ofen, ca. 12 Minuten.
Für die Prosecco Ganache den Mascarpone erhitzen, über die gehackte Schokolade geben und glatt rühren, zum Schluss den Prosecco darunter rühren.
Die Konsistenz fand ich so gut, dass ich inzwischen immer öfter Ganache mit Mascarpone statt Sahne mache.
Die Ganache war recht flüssig, darum habe ich sie vor dem Füllen der Macarons nochmals aufgeschlagen.
Die Macarons sind fertig, wenn man sie leicht vom Backpapier oder von der Backfolie ablösen kann.
Die Ganache einen Spritzbeutel geben, die Macarons paarweise zusammen sortieren und jeweils auf eine Hälfte einen Tupfer Ganache spritzen. Die zweite Hälfte vorsichtig andrücken.
Die fertigen Macarons im Kühlschrank lagern, zum Wandern habe ich sie in eine Lunchbox gepackt.
Prosecco gabs beim Wandern natürlich auch dazu!
Happy Birthday nochmal, liebe Sonja!

Keine Kommentare:

Kommentar posten