Samstag, 1. Juni 2019

Golden Milk Kuchen mit Ingwer zum Vatertag

Dieses Rezept hatte meine Freundin Astrid mal erwähnt, und da Kurkuma, Koriander und Ingwer reinkommt, dachte ich, das wäre was für meinen Papa, der all das sehr gerne mag. Zum Vatertag dieses Jahr musste der Kuchen per Post geschickt werden, weil ich nicht bei meinen Eltern war, da kam ein stabiler Rührkuchen gerade recht. Statt den Kuchen mit Puderzucker zu besieben, habe ich einen Schokoguss drauf gepackt, weil ich auch noch "Papa" auf singhalesisch drauf schreiben wollte, übersetzt quasi "taattaa". Den übrigen Ingwer aus der Packung habe ich gleich noch in ein Glas dazu gepackt und außer dem großen 22er Kuchen habe ich noch zwei kleine gemacht, um meine Mini-Dreistöckige-Torte-Form zu testen :-)


Zutaten:
375 g Mehl
3 TL Backpulver
30 g kandierter Ingwer
250 g weiche Butter/Margarine
190 g Zucker
50 g Honig
10 g gemahlener Kurkuma
1/4 Tl gemahlener Zimt
1/4 TL gemahlener Kardamom
1/2 TL frisch gemahlener Pfeffer
1 Prise Salz
5 Eier
8 EL Milch

20 g Butter für die Form

200 g Schokolade
20 g weiße Schokolade

Zubereitung:
Astrid hatte mir das Rezept netterweise ausgedruckt, es ist natürlich auch im Netz verfügbar.
Den Backofen auf 180°C vorheizen. Mehl mit Backpulver mischen. Die Butter mit Zucker, Gewürzen und Eiern schaumig rühren.
Die Mehlmischung dazu geben und kurz verrühren. Durch das viele Kurkuma, das auch sehr gesund ist, wird der Teig schön intensiv gelb.
Den Teig auf die Formen verteilen, ich hatte in die Springformen ein Stück Backpapier geklemmt, aber den Rand nicht gefettet, die kleine mehrstöckige Form hatte ich gebuttert und gemehlt. 
Bei 180°C im vorgeheizten Backofen ca. 25 min backen, Stäbchenprobe machen. Wenn man nur einen großen Gugelhupf daraus macht, muss er natürlich länger backen. Die Kuchen ca. 10 min abkühlen lassen, dann aus der Form neben und die Kuchen vollständig auskühlen lassen. Die Schokolade schmelzen (ich mache das immer bei 50% in der Mikrowelle) und über die Kuchen verteilen. Etwas antrocknen lassen und mit weißer Schokolade verzieren.
Ich habe mich von der Mitte nach außen vorgearbeitet, aber dann war links doch zu wenig Platz, das erste ta sollte eigentlich aussehen wie das letzte ta. Naja, das üben wir noch ;-)
 Alles Gute zum Vatertag, liebe Papis, und ganz besonders natürlich meinem Taattaa! :-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten