Sonntag, 29. Oktober 2017

Astrids Apfelstreuselkuchen

Es ist wieder Apfel(kuchen)zeit! :8) Ich war vor kurzem bei meinen Freunden Astrid und Ralph, um ein bisschen in der Sonne auf der Terrasse zu chillen und nebenbei ein paar Äpfel von den Haus-eigenen Apfelbäumen für Kuchen vorzubereiten. Da mir das Rezept neu war und ich es ziemlich lecker fand, teile ich es im Blog mit Euch und werde es auf jeden Fall auch mal mit Kirschen oder Rhabarber versuchen :-) Astrid hatte die Zutaten etwas abgewandelt, das ist also jetzt ihre Version, mit Agavendicksaft, der teils den Zucker ersetzt! Die Haferflocken machen ihn leicht kernig und besonders lauwarm aus dem Ofen auf der sonnigen Terrasse ist er ein Traum!

Zutaten für ein Blech - 20 Stück:
250 g Butter 
1 Bio Zitrone
250 g Mehl
150 g kernige Haferflocken
180 g Zucker (hier 100 g Zucker und 50 g Agavendicksaft)
1 Pr. Salz
1,5 kg Äpfel (ca. 8 große)

(optional 1 Vanilleschote)
180 g Zucker (hier 100 g Zucker und 50 g Agavendicksaft)
750 g Quark 20% Fett
4 Eier
1 P. Vanillepuddingpulver
Fett für das Backblech

Zubereitung:
Das Rezept kommt aus der Brigitte, wurde aber, wie man hier sieht, von Astrid etwas abgewandelt für ein größeres Backblech und hinsichtlich der Zuckermenge ;-)
Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Äpfel pflücken lassen und nebenbei futtern, für den Kuchen haben wir Elstar, also die roten Äpfel verwendet. :8)
Die Äpfel für den Kuchen schälen und in Achtel-Spalten schneiden.
Die Zitrone abreiben und die Schale mit den trockenen Zutaten Mehl, Haferflocken, Zucker/Agavendicksaft und Salz vermischen, die Butter schmelzen, dazugeben und die Masse zu Streuseln verkneten.
Die Streusel waren wohl wegen des Agavendicksaft statt Zucker etwas weniger streuselig als sonst, aber in jedem Fall sehr lecker!
Zwei Drittel der Streusel auf dem gefetteten Backblech (ich würde statt Fett Backpapier unterlegen) flach drücken und bei 180°C ca. 9 Minuten backen. Unterdessen Quark, Eier, Puddingpulver, (Mark der optionalen Vanilleschote) und Zucker verrühren. 
Die Quarkmasse auf dem vorgebackenen Boden verteilen und glatt streichen.
 Den Kuchen mit den Äpfeln belegen und die Streusel darüber verteilen
 Den Kuchen bei 180°C weitere 40 min backen.
Wir haben ihn leicht lauwarm frisch aus dem Ofen genossen, echt lecker :-)
Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar posten