Samstag, 7. Januar 2017

Chia-Quinoa-Pudding mit Obst

Chia kenne ich ja schon seit den Müsliriegeln, aber in letzter Zeit kombiniere ich es auch gerne mit Quinoa, meist für ein leckeres, kalorienarmes und eiweißreiches Frühstück. :8) Der Pudding macht sich aber auch gut als Dessert! Da man ihn so praktisch vorbereiten kann und er sich auch mindestens einige Tage im Kühlschrank hält, kann man ihn sehr praktisch auf Vorrat anlegen und dann mit frischem Obst servieren. Ich hatte selbstgepflückte, tiefgefrorene Blaubeeren aufgetaut und einen Apfel, eine Banane und einen Granatapfel aus der Bio-Kiste damit kombiniert, aber auch Kirschen aus dem Glas oder TK Himbeeren wären lecker dazu!


Zutaten für 4 Portionen:
160 g Quinoa, gekocht (entspricht ca. 55 g ungekochtes Quinoa)
40 g Chia Samen
n.B. 1 Beutel Vanillin-Zucker (8g)

300 ml Mandel-Drink (alternativ Milch, dann natürlich nicht mehr vegan und mehr kcal)


dazu ca. 60 g Obst pro Portion, z.B.:
60 g Granatapfel, frisch
60 g Apfel, frisch
50 g Banane, roh
60 g Heidelbeeren, frisch


Update: ich lasse den Vanillezucker inzwischen weg, da schmeckt man die Süße des Obst viel besser :-D

Zubereitung:
Zuerst das Quinoa kochen, ich mache das immer vorab in größeren Mengen in der Mikrowelle wie hier beschrieben, weil ich das am praktischsten finde. Für meine Mikrowellen-Glasschüssel passt 1 Tasse Quinoa, das sind genau 250 g, mit 2 Tassen Wasser, also 500 ml, perfekt. 
Das Quinoa mit kaltem Wasser waschen und eventuelle Steinchen oder dunkle Körner entfernen, das Wasser so gut es geht abgießen und dann das Kochwasser, also 2 Tassen, hinzufügen. In einem Mikrowellen-festen Glasgefäß mit Deckel auf der höchsten Stufe 3 Minuten kochen, die Schale 1 Minute lang stehen lassen, umrühren, und nochmals 3 Minuten kochen. Vorsicht, das Quinoa ist dann sehr heiß und der entweichende Dampf auch, also besser noch etwas stehen lassen. Etwaiges übriges Wasser abgießen. Auf dem folgenden Bild habe ich versehentlich 500 g Quinoa gekocht, was leider doppelt so viel war, wie in die Mikrowellenschale passte...das hat dann eine Weile gereicht!
Das Chia mit dem Mandeldrink in ein großes Schraubglas (mindestens 500 ml) füllen und mit dem Mandeldrink aufgießen und mehrmals umrühren, da das Chia gerne zusammen klebt. Den Vanillezucker und das gekochte Quinoa hinzufügen und mindestens 2 h oder über Nacht kalt stellen und quellen lassen. 
Vor dem Servieren das Obst ggf. klein schneiden, oder auftauen lassen. 
Für das Schälen des Granatapfels fand ich dieses Video sehr hilfreich!
Das Obst abwechselnd mit dem Chia-Quinoa-Pudding in ein Glas schichten.
Das Glas zum Abschluss mit Obst garnieren. 
 Bei durchsichtigen Gläsern sieht man an der Seite hübsch den Verlauf ;-)
Statt Mandel-Drink kann auch Milch, Soja-Milch oder Fruchtsaft verwendet werden, in Kombination mit gelben Säften schaut die Masse allerdings irgendwie weniger hübsch aus, finde ich ;-) Schmeckt aber trotzdem lecker und ist gesund! 
Einen proteinreichen und gesunden Start ins Neue Jahr, Euch allen ;-)
SaveSave

Keine Kommentare:

Kommentar posten