Sonntag, 11. November 2018

Veganer Blaubeer Swirl Käsekuchen mit Cashewcreme

Dies ist das letzte Rezept zu einem Kuchen, den ich zu Ediths Geburtstagsparty im Sommer gebacken habe - ich persönlich war nicht so ein Fan davon, aber einige fanden den Kuchen total lecker! Mir war er etwas zu süß, obwohl ich mich an das Rezept gehalten hatte, vielleicht würde ich nächstes Mal Agavendicksaft durch Zucker ersetzen, der ist ja auch vegan. Die pürierten Cashewkerne hielten die meisten für Gries, eine Konsistenz wie Käsekuchen hatten sie eher nicht so. Ich habe dieses Rezept verdoppelt und mit Mürbteigboden zubereitet.
Zutaten:
Für den Mürbteig: 
500 g Mehl
250 g Margarine
200 g Zucker
2 TL Backpulver
2 Pck. Vanillezucker
5 EL Wasser

Für die Füllung:
600 g Cashewkerne (am Vortag einweichen)
4 EL Zitronensaft
200 ml Agavendicksaft
4 TL Vanilleextrakt
300 g Kokoscreme (alternativ: der cremige Teil einer gekühlten Dose Kokosmilch)
2 EL Kokosöl
1 TL Salz
1 TL Agar-Agar Pulver
240 ml Kokosmilch 

Für das Blaubeer-Topping:
300 g Blaubeeren
1 EL Chia Samen (30 g)


Zubereitung:
Die Cashewkerne am Vorabend mit reichlich Wasser bedecken und über Nacht einweichen lassen. Die Blaubeeren waschen und in einem kleinen Topf auf niedriger Stufe erhitzen.
Wenn die Blaubeeren anfangen aufzuplatzen, kann man sie mit einer Gabel zerdrücken und gut umrühren. Anschließend vom Herd entfernen, Chia Samen unterrühren und zum Kühlen und Binden zur Seite stellen.
Blaubeeren auskühlen lassen und anschließend mit dem Pürierstab glatt pürieren.
Die eingeweichten Cashewkerne gründlich abwaschen und zusammen mit Zitronensaft, Ahornsirup, Vanilleextrakt, Kokoscreme, Kokosöl und Salz in eine Schüssel oder einen Mixer geben. 
In der Schüssel mit dem Pürierst so lange mixen, bis die Creme eine glatte und geschmeidige Konsistenz hat.
In der Zwischenzeit 120 Milliliter Kokosmilch in einem kleinen Stieltopf zum Kochen bringen. 
Agar-Agar Pulver unter stetigem Rühren einstreuen und etwa eine Minute weiterköcheln lassen. Die angedickte Kokosmilch anschließend zur Cashewcreme geben und nochmals pürieren, bis alles gut vermengt ist.
Den Backofen auf 175 °C vorheizen und ein Blech mit Backpapier auslegen. Mehl, Margarine, Zucker, Vanillezucker und Wasser zu einem glatten Mürbteig verkneten, ich benutze dafür den K-Haken der KitchenAid. Ein Backblech mit dem Teig auskleiden.
Am einfachsten geht das indem man den Teig auf dem Backpapier ausrollt und in die Form hebt. Dann die Ränder mit einer Gabel andrücken und den Boden mehrfach einstechen.
Den Teig im Ofen etwa 10 Minuten goldbraun blindbacken, den Boden auskühlen lassen.
Die Cashew-Creme auf den Boden in das Blech füllen und glatt streichen.
Dann das Blaubeerpüree mit einem Esslöffel großzügig auf dem Kuchen verteilen und etwas marmorieren, z.B mit einem Teigschaber. Ich habe noch den Namen des Geburtstagskinds durch Hervorheben der helleren Schichten eingearbeitet. 
Den Kuchen gut gekühlt servieren. Happy Birthday!

Keine Kommentare:

Kommentar posten