Sonntag, 9. August 2015

Mädchen-Muffins (teils vegan) für Edith

Zum Geburtstag der lieben Edith wollte ich Mädchen-Muffins mit den von mir kürzlich entdeckten tollen Haribo-Mädchen-Gummibärchen mit rosa Krönchen, Herzchen, Kätzchen und Beautyprodukten machen - ganz egal, was die Feministinnen davon halten, mir gefallen die! :-) Von Katjes gibt es so ähnliche Gummibärchen als Kleider, Krönchen und Schuhe sogar ohne Gelatine, sprich, vegan/vegetarisch, so dass ich auch einen Teil der Minimuffins für unsere Freundin Saskia vegan gemacht habe. Das Rezept für den Teig ist von einem veganen Nusskuchen, den Saskia mal gebacken hat und den ich super lecker fand, allerdings waren die Muffins leider ein bisschen bröckelig...


Zutaten für 24 Minimuffins und 1 Tortenboden:
300 g Nüsse, gerieben
200 g Zucker
100 g Zartbitterschokolade (vegan)
200 g Grieß
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
1 EL Mehl

500 ml Sojamilch oder hier 400 g Kokosmilch und 100 ml Wasser
100 g Zartbitterschokolade (vegan)

Zubereitung:
Alle Zutaten für den Teig abwiegen. Für die 24 Minimuffins reicht die Hälfte des Teiges, aber ich habe gleich noch einen Boden für den veganen Kuchen gebacken.  Ich hatte keine geriebenen Nüsse oder Mandeln bekommen, aber wofür hat man eine KitchenAid ;-)
Die KitchenAid durfte dann auch gleich noch die Schokolade fein reiben.  
Alle Zutaten für den Teig vermischen. Laut Rezept ist der Teig ist sehr flüssig, aber das muss so sein, denn der Grieß quillt noch während des Backens. Ca. die Hälfte des Teigs auf bunte Papierförmchen im Minimuffin-Blech verteilen und ca. 30 min. bei 200°C backen, Stäbchenprobe machen. 
Die ausgekühlten Muffins mit geschmolzener Schokolade und den Mädchen-Gummibärchen verzieren, dafür die Gummibärchen sortieren, die Zartbitterschokolade bei 50% in der Mikrowelle schmelzen und die Muffins kopfüber eintauchen, dann mit Gummi-Handtaschen etc. belegen.
Für ein Drittel der Mädchen-Minimuffins habe ich weiße Frischkäsecreme als Topping gewählt, weil die Haribo-Gummibärchen mit Gelatine sowieso schon nicht vegetarisch, geschweige denn vegan sind. 
Auf dem weißen Topping kommen die Farben der Gummibärchen natürlich hübscher raus, aber für ein veganes weißes Topping fehlt mir leider noch das Rezept...
Guten Appetit! Leider gab's die Haribo-Mädchen-Gummibärchen wohl nur für kurze Zeit...

Keine Kommentare:

Kommentar posten